Ver­such­ter Raub in Bay­reuth – die Poli­zei bit­tet um Hin­wei­se

BAY­REUTH. Auf das Han­dy sei­nes Opfers hat­te es ein bis­lang unbe­kann­ter Räu­ber wohl in der Nacht zum Sonn­tag im Stadt­ge­biet abge­se­hen. Nun ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth und bit­tet Zeu­gen, sich zu mel­den.

Um kurz nach 1 Uhr soll der Unbe­kann­te dem 34-Jäh­ri­gen in der Bahn­hof­stra­ße gegen­über­ge­tre­ten sein. Der Täter habe dann auf sein Gegen­über ein­ge­schla­gen und ver­sucht, des­sen Mobil­te­le­fon zu ent­rei­ßen. Als das nicht gelang, konn­te sich das Opfer in ein war­ten­des Auto flüch­ten. Durch den Angriff erlitt der 34-jäh­ri­ge Mann leich­te Ver­let­zun­gen, die in einem nahe gele­ge­nen Kli­ni­kum unter­sucht wer­den muss­ten. Die Kri­mi­nal­po­li­zei ermit­telt nun wegen Rau­bes gegen den unbe­kann­ten Angrei­fer.

Die­ser kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

  • geschätz­te 185 Zen­ti­me­ter groß
  • schlank
  • trug eine Base­ball­kap­pe

Zeu­gen, die Hin­wei­se zur Tat oder zum Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0921÷506−0 mit der Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei in Ver­bin­dung zu set­zen.