Kindertheater des Plecher Heimatvereins

Kindertheatergruppe des Plecher Heimatvereins

Kindertheatergruppe des Plecher Heimatvereins

Einen Mitratekrimi führt die Kindertheatergruppe des Plecher Heimatvereins in Zusammenarbeit mit der Jugend des FSV-Hauptvereins auf. Geeignet ist das kleine Stück für die ganze Familie. Die Handlung in Kürze: Der Notar Dr. Kleeberger ist überfordert. Nach dem Ableben seines Klienten, dessen Testament er in Verwahrung hat, tauchen plötzlich vier weitere Testamente auf. Der Notar ruft die Kommissarin Flotte Lotte und ihren Assistenten Hans Dampf zu Hilfe. Sie sollen herausfinden, wer nun wirklich erbt. Ist es die Nichte oder der Neffe des Verstorbenen? Oder die Hausdame Nora, die jahrelang bei ihm beschäftigt war? Vielleicht erbt auch die chinesische Köchin? Und welche Rolle spielt bei den vielen Testamenten die Gärtnerin? Bevor der Fall gelöst wird, darf das Publikum raten, wer der Alleinerbe ist. Erst dann gibt es das Ende des Krimis zu sehen.

Nach der Aufführung sorgt der Heimatverein für Kaffee und Kuchen, es bleibt Zeit für ein gemütliches Beisammensein. Eine Abordnung der Regenbogenkinder rundet das Programm mit einem Gesangsbeitrag ab.

Sonntag, 17. März 2019, Mehrzweckhalle Plech, Schulstraße, Beginn 14.00 Uhr, Einlass 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. www.plecher-heimatverein.de

Schreibe einen Kommentar