NLE bei den Beerenbauern in Niedermirsberg: Information und Gastfreundschaft

Tom Bertelshofer erläutert den Etikettier- und Versandvorgang; rechts daneben im Hintergrund Organisator Raimund Schuh jr. Foto: privat

Tom Bertelshofer erläutert den Etikettier- und Versandvorgang; rechts daneben im Hintergrund Organisator Raimund Schuh jr. Foto: privat

In der Reihe „NLE vor Ort“ kommen NLE-Mitglieder und -Stadträte ins Gespräch mit Ebermannstädter Firmen und Einrichtungen, die dem Mittelzentrum Ebermannstadt Struktur verleihen und Impulse geben. Letzte Woche stand ein Besuch bei den „Beerenbauern“ im Ortsteil Niedermirsberg auf dem Programm, organisiert durch Vorstandsmitglied Raimund Schuh jr. Der zertifizierte Demeter-Betrieb produziert hochwertige Fruchtaufstriche sowie Fruchtzubereitungen für Joghurts aus Hofmolkereien.

Birgit und Tom Bertelshofer führten selbst durch die Anlage und erklärten die Vorgänge vom Einkauf der Früchte über den schonenden Einkochvorgang im Vakuumkocher bis zu Abfüllung, Etikettierung und Versand. Ökologisch interessant: beim Abkühlvorgang wird die anfallende Wärme für die Beheizung der darüber liegenden Büros genutzt. Die Lagerhaltung ist gering, da auftragsorientiert produziert wird, der Vertrieb geht fast ausschließlich über Bio-Fachmärkte, die Produktentwicklung erfolgt stets im persönlichen Versuch. Der Betrieb wächst schneller als der Bio-Bereich insgesamt, erst vor kurzem hat der Stadtrat grünes Licht für Erweiterungsbauten gegeben.

Abschließend überraschte „Beerenbauern“-Teilhaber Christian Batz die nahezu 30 Teilnehmer mit einem Imbiss– natürlich nur mit regionalen Erzeugnissen. Stellvertretender NLE-Vorsitzender Erwin Horn hob in seinen Dankesworten hervor, wie wichtig der Ideenreichtum, das Know-how und vor allem das persönliche Engagement der „Beerenbauern“ für Ebermannstadt und die Region ist. Immerhin finden auch neun Angestellte Arbeit bei den „Beerenbauern“, die je nach Bedarf von Saisonarbeitskräften unterstützt werden.

Der Auftakt zu „NLE vor Ort“ fand zuvor beim Ebermannstädter Familienunternehmen Presti GmbH statt, das bei Herstellung und Vertrieb von Eis-Grundstoffen führend in Deutschland ist. Die Besucher durften nicht nur Testpersonen für neue Joghurteisvarianten sein, sie konnten sich auch mit Espresso und Grappa für die Wanderung nach Niedermirsberg stärken.

Schreibe einen Kommentar