Letz­ter Schliff für Forch­hei­mer Glei­se auf der Aus­bau­strecke Nürnberg–Ebensfeld

Schie­nen­schlei­fen vom 15. bis 26. März für lei­se­ren Bahn­ver­kehr

Den letz­ten Schliff erhal­ten nun auch die neu­en Glei­se zwi­schen Bai­ers­dorf und Forch­heim vom 15. bis zum 26. März 2019. Durch das Glät­ten der Schie­nen ver­rin­gert sich die Schall­ab­strah­lung der Züge erheb­lich. Bear­bei­tet wer­den die vier durch­ge­hen­den Glei­se und die acht Glei­se im Bahn­hof Forch­heim, die Ende 2018 in Betrieb gegan­gen waren. Der Abschnitt der Aus­bau­strecke VDE8.1 Nürn­berg-Ebens­feld ist knapp acht Kilo­me­ter lang.

Zum Ein­satz kom­men Groß­ma­schi­nen, so die Schie­nen­fräs­ma­schi­ne SFU 04 für das grö­be­re Pro­fi­lie­ren der Schie­nen mit bis zu 2,5 Mil­li­me­ter Abtrag und die Schie­nen­schleif­ma­schi­ne GWM 550 für den Fein­schliff der Schie­nen­ober­flä­che. Hier arbei­ten gleich­zei­tig fünf oszil­lie­ren­de Schleif­stei­ne auf jeder Sei­te. Dabei sind Lärm­be­lä­sti­gun­gen und Erschüt­te­run­gen unver­meid­lich. Für die Bau­maß­nah­men, die auch in der Nacht und am Wochen­en­de durch­ge­führt wer­den und die auf­tre­ten­den Beein­träch­ti­gun­gen, bit­tet die Deut­sche Bahn die Anwoh­ner um Ver­ständ­nis.

Der DB-Info­punkt Bau am Bahn­hof Forch­heim hat Mitt­woch bis Frei­tag von 12 bis 19 Uhr geöff­net. Zah­len und Fak­ten sind auch hier: http://​www​.vde8​.de oder auf dem You­Tube-Kanal vde8 zu fin­den.

Schreibe einen Kommentar