Mach doch MI(N)T! Am 28. März 2019 ist wieder Girls‘ Day an der Universität Bayreuth

Am Donnerstag, 28. März 2019, heißt die Universität Bayreuth wieder Schülerinnen ab der 5. Jahrgangsstufe auf dem Campus herzlich willkommen. Die Teilnehmerinnen des bundesweit stattfindenden ‚Mädchenzukunftstages‘ erwartet ein vielseitiges Programm, bestehend aus Mitmach-Workshops zu spannenden Themen rund um die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. ‚Selbst aktiv werden‘ ist unser Motto an diesem Tag!

Warum friert der Eisbär nicht? Wie schaltet ein Getriebe? Warum gibt es Erdbeben und wie entstehen Vulkane? Wie fliege ich am günstigsten um die Welt? Und wer war eigentlich Diophantos von Alexandria? Den Antworten zu diesen und vielen anderen spannenden Fragen gehen die Teilnehmerinnen am Girls‘ Day auf die Spur.

In den ‚Hands-On‘-Workshops können sich die Schülerinnen durch eigene praktische Erfahrungen im Programmieren, Konstruieren, Rechnen und Experimentieren selbst davon überzeugen, wie faszinierend die universitären MINT-Fächer und wie interessant Berufe in diesen Bereichen sind. Dies ist uns ein besonderes Anliegen, denn die naturwissenschaftlich-technischen Studiengänge und -Berufe sind bei jungen Frauen noch immer nicht selbstverständlich in deren Berufswahlspektrum verankert. So werden ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll ausgeschöpft, obwohl sie bestens dafür qualifiziert wären und gerade die MINT-Branchen erfolgreiche und zukunftsträchtige Perspektiven für sie zu bieten haben.

Die Anmeldung zum Girls‘ Day an der Universität Bayreuth erfolgt über die bundesweite Homepage www.girls-day.de und sollte zeitnah erfolgen, denn die Anzahl der Workshop-Plätze ist begrenzt!

Weitere Infos und das komplette Bayreuther Girls‘ Day-Uni-Programm gibt es hier: www.uni-bayreuth.de/de/studium/veranstaltungen-fuer-schuelerinnen-und-schueler/mint/Girls_-Day