Dro­gen an Min­der­jäh­ri­ge abge­ge­ben – Haft­be­fehl erlassen

Symbolbild Polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Bamberg

BAM­BERG. Wegen der Abga­be von Mari­hua­na an ein Kind und drei Jugend­li­che muss sich nach Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ein 23 Jah­re alter syri­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger ver­ant­wor­ten. Auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg erging Haft­be­fehl gegen den Beschuldigten.

Wie den Kri­mi­nal­be­am­ten bekannt wur­de, hiel­ten sich in der Nacht zum Frei­tag zwei 14-jäh­ri­ge Mäd­chen, ein gleich­alt­ri­ger Jun­ge sowie ein 13 Jah­re altes Mäd­chen in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in Bam­berg auf. Der 23-Jäh­ri­ge gab sei­nen Bekann­ten im Lau­fe des Abends meh­re­re Joints, die sie zusam­men in einem Zim­mer konsumierten.

Am Frei­tag­abend nah­men Kri­po­be­am­te den Tat­ver­däch­ti­gen in dem Anwe­sen vor­läu­fig fest. Auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg erging am Sams­tag Haft­be­fehl. Auch eines der 14 Jah­re alten Mäd­chen, das einen Joint bei sich hat­te, muss sich straf­recht­lich ver­ant­wor­ten. Die Ermitt­lun­gen von Kri­mi­nal­po­li­zei und Staats­an­walt­schaft dau­ern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.