Vor­ankün­di­gung: “Super­Ma­rio live in Strul­len­dorf” – 90 Minu­ten plus Ver­län­ge­rung

Mario Basler

Mario Bas­ler

Eine vol­le Spiel­zeit lang prä­sen­tiert „Super­Ma­rio“ sei­nen per­sön­li­chen, unver­blüm­ten Blick auf die Welt des Fuß­balls. Frei nach sei­nem Mot­to „Mich inter­es­siert nicht, wer spielt. Haupt­sa­che ich spie­le“ ana­ly­siert Bas­ler in gewohn­ter Manier das heu­ti­ge Gesche­hen auf und neben dem Platz. Das Gan­ze wird gespickt mit den unglaub­lich­sten Geschich­ten aus sei­ner akti­ven Zeit. Das gro­ße Anek­do­ten Sech­zeh­ner­schie­ßen, bei dem jede Sto­ry im Netz zap­pelt.

Zur Fuß­ball­le­gen­de wur­de Bas­ler durch sei­ne Erfol­ge in den 90er Jah­ren. 1994 wur­de er beim SV Wer­der Bre­men unter Otto Reh­ha­gel mit 20 Toren zum Tor­schüt­zen­kö­nig – als Mit­tel­feld­spie­ler. Den Höhe­punkt sei­ner Fuß­ball­kar­rie­re erreich­te er mit dem FC Bay­ern Mün­chen. Sei­ne Eck­ball­tor-Tech­nik wird ein­ge­fleisch­ten Fuß­ball­fans immer im Kopf blei­ben.

Mit einer stol­zen Bilanz von 62 Toren in 262 Bun­des­li­ga­spie­len been­de­te er 2004 sei­ne akti­ve Pro­fi-Fuß­ball­kar­rie­re. In den letz­ten Jah­ren war Bas­ler unter ande­rem als Fuß­ball­leh­rer tätig und berei­cher­te zahl­rei­che Talk­run­den als Fuß­ball­o­ri­gi­nal. Nun bal­lert der pola­ri­sie­ren­de Frei­stoß­schüt­ze auf der Büh­ne wei­ter. Immer gera­de her­aus, aber auch mit der nöti­gen Por­ti­on Selbst­iro­nie.

“Super­Ma­rio live in Strul­len­dorf”
90 Minu­ten plus Ver­län­ge­rung

  • 20.11.2019 um 20 Uhr in der Haupt­s­moor­hal­le in Strul­len­dorf
  • Kar­ten ab sofort beim BVD in Bam­berg, auch online, bei der Glocken­apo­the­ke in Strul­len­dorf und bei der Fran­ken­apo­the­ke in Hirschaid sowie bei Lot­to und Ticket­shop Kef­fer­stein, Forch­heim, Horn­schuch-Allee 21
  • Grup­pen und Ver­ei­ne ab 5 bzw. 10 Kar­ten Ermä­ßi­gung, in die­sem Fal­le bit­te an fol­gen­de Mail wen­den: richardroedel@​gmx.​net