Zahl­rei­che Sie­ge und Podest­plät­ze für die Schwimm­freun­de Pegnitz

Schwimmfreunde Pegnitz beim 6. Kulmbacher Kinder-Schwimmvergnügen

Schwimm­freun­de Peg­nitz beim 6. Kulm­ba­cher Kinder-Schwimmvergnügen

Platz zwei in der Mann­schafts­wer­tung, 19 Ein­zel­sie­ge und 39 Podi­ums­plät­ze bei 92 Starts konn­ten die Schwimm­freun­de Peg­nitz beim 6. Kulm­ba­cher Kin­der-Schwimm­ver­gnü­gen fei­ern. Die Trai­ner Con­stan­tin Blei­mül­ler und Tom Mär­kisch waren sicht­lich stolz auf die geschlos­se­ne Mann­schafts­lei­stung der acht weib­li­chen und elf männ­li­chen Schwim­mer des Peg­nit­zer Teams. Ins­ge­samt gin­gen 12 Ver­ei­ne bis hin nach Plau­en in Kulm­bach an den Start.

Die auf­wän­di­ge Jugend­ar­beit der Schwimm­freun­de trägt zur Freu­de der Ver­ant­wort­li­chen immer mehr Früch­te. Jan­nik Zöll­ner aus dem Jahr­gang 2006 stieg bei den fünf Ein­zel­strecken fünf­mal als Sie­ger aus dem Was­ser. Damit sicher­te er sich auch Platz eins in der Drei­kampf­wer­tung. Her­vor­zu­he­ben sind sei­ne Zei­ten von 1,13,45 über 100 Meter Lagen und 37,16 über 50 Meter Brust, was Platz 48 (Lagen) und Platz 39 (Brust) in sei­ner Alters­klas­se in Deutsch­land bedeutet.

Sam Mär­kisch aus dem Jahr­gang 2005 sieg­te eben­falls fünf­mal und gewann damit die Drei­kampf­wer­tung. Xaver Gnan (2007) fei­er­te vier Sie­ge und einen zwei­ten Platz und hol­te sich damit den Sieg in der Drei­kampf­wer­tung. Mit sei­ner neu­en Best­zeit von 35,88 über 50 Meter Schmet­ter­ling belegt er nun deutsch­land­weit Platz 81 in sei­ner Altersklasse.

Trai­ner Con­stan­tin Blei­mül­ler sieg­te mit drei ersten, einem zwei­ten und einem drit­ten Rang eben­falls in der Drei­kampf­wer­tung der offe­nen Klas­se. Lisa Neu­kamm (2009) gewann über 50 Meter Rücken und hol­te vier zwei­te Plät­ze. Sie sicher­te sich Platz zwei in der Drei­kampf­wer­tung. Her­aus­ra­gend dabei ist ihre Zeit von 1,33,22 über 100 Meter Lagen. Damit belegt sie aktu­ell Rang 56 im Jahr­gang 2009 in Deutschland.

Ines­sa Ber­gen (2004) sieg­te über 50 Meter Brust und fei­er­te vier zwei­te Plät­ze. Eben­falls vier­mal Zwei­te sowie ein­mal Drit­te wur­de Emma Win­kel­ma­i­er (2007), damit wur­den bei­de Schwim­me­rin­nen Zwei­te in der Drei­kampf­wer­tung. Emma Win­kel­ma­i­er ver­bes­ser­te ihre Best­zeit über 50 Meter Frei­stil auf sehr gute 33,57 Sekunden.

Niklas Birk­le (2006) wur­de auf allen fünf Strecken Zwei­ter, Chri­stoph Wolf­ram (2005) fei­er­te einen Drit­ten und vier zwei­te Plät­ze, Max Appel­hans (2008) wur­de eben­falls vier­mal Zwei­ter. Damit beleg­ten alle drei Platz Zwei im Dreikampf.

Jan­nik Thiel (2007) stieg mit zwei Zwei­ten und zwei drit­ten Plät­zen vier­mal aufs Podest und wur­de dadurch Drit­ter in der Drei­kampf­wer­tung. Ste­fa­nie Moh­les beleg­te in der offe­nen Klas­se Platz zwei im Drei­kampf und bestieg zwei­mal als Zwei­te und ein­mal als Drit­te das Podi­um auf den Einzelstrecken.

Anni­ka Rei­chel wur­de Drit­te über 50 Meter Schmet­ter­ling und 100 Meter Lagen, The­re­sa Birn­mey­er Drit­te über 50 Meter Rücken. Desta­na Reiß­mann (2007), Mari­el­la Eckert (2006) und Fabi­an Schel­ler­mann (2009) konn­ten sich im star­ken Teil­neh­mer­feld sehr gut behaupten.

Erfreu­lich war für die Schwimm­freun­de-Trai­ner, dass alle Nach­wuchs­schwim­mer min­de­stens eine Best­zeit erzie­len konn­ten. Her­vor­zu­he­ben sind vor allem fol­gen­de Lei­stun­gen: Max Appel­hans (2008) über 50m Frei­stil in 38,77, Niklas Birk­le (2006) über 50m Rücken in 39,42 und 50m Frei­stil in 33,29, Sam Mär­kisch (2005) über 100m Lagen in 1:21,47 und 50m Frei­stil in 31,40, Fabi­an Schel­ler­mann (2009) über 50m Frei­stil in 42,80, Jan­nik Thiel (2007) über 100m Lagen in 1:36,34, Chri­stoph Wolf­ram (2005) über 100m Lagen in 1:27,56, Cle­mens Wolf­ram (2007) über 50m Frei­stil in 42,75, Ines­sa Ber­gen (2004) über 50m Frei­stil in 33,50, The­re­sa Birn­mey­er (2006) über 50m Frei­stil in 35,75 und 50m Rücken in 42,87, Mari­el­la Eckert (2006) über 50m Frei­stil in 39,20, Anni­ka Rei­chel (2008) über 100m Lagen in 1:40,31 und Desta­na Reiß­mann (2007) über 50m Frei­stil in 37,25.

Auch die Staf­feln konn­ten sich zahl­rei­che vor­de­re Plät­ze sichern. Die 4x50 Meter Brust­staf­fel mit Emma Win­kel­ma­i­er, Desta­na Reiß­mann, Anni­ka Rei­chel und Lisa Neu­kamm sieg­te in der Alters­klas­se 32+ weib­lich. Eben­falls in der Aters­klas­se 32+ beleg­te die männ­li­che Staf­fel mit Xaver Gnan, Jan­nik Thiel, Cle­mens Wolf­ram und Max Appel­hans Rang zwei. In der Alters­klas­se 48+ sieg­te die Peg­nit­zer Staf­fel mit Jan­nik Zöll­ner, Sam Mär­kisch, Niklas Birk­le und Tom Märkisch.

Die 4x50 Meter Lagen­staf­fel mixed gewann in der Alters­klas­se 32+ mit Emma Win­kel­ma­i­er, Anni­ka Rei­chel, Xaver Gnan und Jan­nik Thiel. In der Alters­las­se 48+ beleg­ten Desta­na Reiß­mann, Tom Mär­kisch, The­re­sa Birn­mey­er und Chri­stoph Wolf­ram Rang zwei. Eben­falls auf den zwei­ten Platz schaff­te es die Staf­fel in der Alters­klas­se 64+ mit Ines­sa Ber­gen, Jan­nik Zöll­ner, Ste­fa­nie Moh­les und Con­stan­tin Bleimüller.

Die weib­li­che 4x50 Meter Frei­stil­staf­fel in der Alters­las­se 48+ um Emma Win­kel­ma­i­er, The­re­sa Birn­mey­er, Mari­el­la Eckert und Ines­sa Ber­gen beleg­te Rang drei. Bei den Män­nern sieg­te die Staf­fel in der Alters­klas­se 32+ mit Xaver Gnan, Max Appel­hans, Fabi­an Schel­ler­mann und Jan­nik Thiel. Auch in der Alters­klas­se 48+ stie­gen Jan­nik Zöll­ner, Niklas Birk­le, Chri­stoph Wolf­ram und Sam Mär­kisch als erster aufs Podest.

Wei­ter geht es für die Schwimm­freun­de Peg­nitz bereits am kom­men­den Wochen­en­de. Dann steht die Mann­schafts­mei­ster­schaft in der Bezirks­li­ga Ober­fran­ken in Coburg auf dem Pro­gramm. Dort wer­den neben den erfah­re­nen Sport­lern wie­der auch eini­ge Nach­wuchs­schwim­mer an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar