Stör­che noch kei­ne Frühlingsboten

Erste Weiß­stör­che vor­zei­tig zurück­ge­kehrt – Über­win­te­rung in Spa­ni­en ermög­licht schnel­len Heimflug

Es klap­pert wie­der von den Dächern: In rund 20 Orten sind die ersten Weiß­stör­che zurück­ge­kehrt. „Die­ses Klap­pern zeigt den Besitz­an­spruch am Nest an und soll Part­ner anlocken“, sagt LBV-Stor­chen­ex­per­tin Oda Wie­ding. Aller­dings han­delt es sich um vor­zei­tig zurück­ge­kehr­te Stör­che, die wahr­schein­lich nur in Spa­ni­en über­win­tert haben. Mit den ersten früh­lings­haf­ten Groß­wet­ter­la­gen in weni­gen Tagen nach Bay­ern geflo­gen sind. „Die eigent­li­che Brut­sai­son beginnt erst Anfang März“, so Wie­ding weiter.

Rund 300 Stör­che ver­brin­gen mitt­ler­wei­le den Win­ter kom­plett in Bay­ern und zie­hen gar nicht mehr in den Süden. „In den letz­ten Tagen sind zu die­sen Daheim­blei­bern meh­re­re Mel­dun­gen von neu ein­ge­trof­fe­nen Stör­chen beim LBV ein­ge­gan­gen“, sagt Wie­ding. So zum Bei­spiel aus Pött­mes im Land­kreis Aich­ach Fried­berg oder Oettin­gen im Donau­ries. Aber auch aus Ost- und Nord­bay­ern, bei­spiels­wei­se aus Nie­der­winkling im Land­kreis Deg­gen­dorf oder Michel­au im Land­kreis Lich­ten­fels errei­chen den LBV erste Mel­dun­gen von zurück­ge­kehr­ten Störchen.

Die nor­ma­le Ankunfts­zeit für Stör­che in Bay­ern beginnt Anfang März und dau­ert bis Ende April, teil­wei­se kom­men man­che Stör­che erst Anfang Mai in den Frei­staat zurück. „Stör­che zie­hen auf der West­rou­te nach Spa­ni­en und West­afri­ka, auf der Ost­rou­te nach Nord- und auch bis Süd­afri­ka. Die­se Vögel legen teil­wei­se bis zu 10.000 Kilo­me­ter nur auf dem Hin­flug zurück und brau­chen ent­spre­chend län­ger für den Heim­flug“, so Wieding.

Auf www​.lbv​.de/​s​t​o​rch kann man die Ankunft an den ein­zel­nen Nestern ver­fol­gen. Wer die Rei­se eini­ger mit Satel­li­ten­sen­dern aus­ge­stat­te­ter Stör­che zurück nach Bay­ern mit­ver­fol­gen will, fin­det unter www​.lbv​.de/​s​e​n​d​e​r​s​t​o​e​r​che ihre Auf­ent­halts­or­te und Flugrouten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.