Einsatzbericht der Feuerwehr Hausen: Rauchmelder rettet Menschenleben

Einsatzfoto: Feuerwehr Hausen

Einsatzfoto: Feuerwehr Hausen

Angebranntes Kochgut sorgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag für den Einsatz der Feuerwehren Hausen, Heroldsbach-Thurn und Forchheim: Das Piepen eines Rauchwarnmelders riss die Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Mühlweiher gegen 2 Uhr aus dem Schlaf. Nachdem bereits Brandgeruch wahrnehmbar war und niemand die Wohnungstüre öffnete, alarmierten die aufmerksamen Nachbarn die Feuerwehr. Die Wohnungstüre wurde durch die Feuerwehr geöffnet und die verrauchte Wohnung unter Atemschutz durchsucht. Der eingesetzte Trupp fand schließlich auf dem Sofa eine schlafende Person, die rasch ins Freie gebracht und rettungsdienstlich versorgt wurde. Die Wohnung wurde anschließend mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit und der Polizei übergeben. Im Einsatz waren die genannten Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und ca. 40 Einsatzkräften, ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie eine Streife der Polizeiinspektion Forchheim.