Por­zel­lan-Kunst aus Bam­berg in der BR Frankenschau

Die The­men der Sendung:

Bewuss­ter Kochen: Bio an der Berufs­fach­schu­le (Nürn­berg /​Mittelfranken)

Ob Gemü­se, Obst, Eier oder Milch­pro­duk­te – in der Schul­kü­che der B3 Berufs­schu­le in Nürn­berg lan­den fast aus­schließ­lich Bio-Lebens­mit­tel im Koch­topf. Als bun­des­weit erste Berufs­schu­le ist sie seit ver­gan­ge­nem Jahr bio­zer­ti­fi­ziert. Ange­hen­de Köche oder Flei­scher sol­len nur noch mit öko­lo­gisch unbe­denk­li­chen und nach­hal­tig pro­du­zier­ten Lebens­mit­teln arbei­ten. Ein Know­how, das ihnen spä­ter auch auf dem Arbeits­markt hel­fen soll.

Auf­ge­hängt und abge­hakt: die Geschich­te des Klei­der­bü­gels (Nürn­berg /​Mittelfranken)

Sie sind dick oder dünn, aus Holz, Pla­stik oder Metall, und meist war­ten sie im dunk­len Schrank auf ihren Ein­satz. Klei­der­bü­gel sind ein bana­ler All­tags­ge­gen­stand, in dem aber jede Men­ge Geschich­te steckt. Das Muse­um Indu­strie­kul­tur in Nürn­berg wid­met dem Klei­der­bü­gel und sei­ner Geschich­te eine Son­der­schau. Der frän­ki­sche Samm­ler Mat­thi­as Dülp hat sei­ne histo­ri­schen und aktu­el­len Schät­ze dafür zur Ver­fü­gung gestellt. Die Aus­stel­lung beginnt am 21. Febru­ar und läuft bis Ende April.

Flei­ßi­ges Fürth: Auf und Ab in der Wirt­schafts­wun­der­stadt (Fürth/​Mit­tel­fran­ken)

Nach dem Zwei­ten Welt­krieg gab es im mit­tel­frän­ki­schen Fürth ein regel­rech­tes Wirt­schafts­wun­der: Gro­ße Unter­neh­men wie Grun­dig und Quel­le sorg­ten für aus­rei­chend Arbeits­plät­ze. Das ging bis in die 80er Jah­re gut. Dann aber kam die Kri­se: Die Fir­men gin­gen Plei­te, vie­le Men­schen wur­de arbeits­los. Der abso­lu­ter Tief­punkt kam mit der Insol­venz des Ver­sand­hau­ses Quel­le vor zehn Jah­ren. Doch heu­te steht die Stadt wie­der blen­dend da. Rund 3.000 Fir­men sor­gen der­zeit für ein zwei­tes Wirtschaftswunder.

Zart und zer­brech­lich: Por­zel­lan-Kunst aus Bam­berg (Bamberg/​Ober­fran­ken)

Als Chri­stia­ne Toewe vor 30 Jah­ren in einem chi­ne­si­schen Por­zel­lang­e­schäft eine zar­te, gro­ße und trotz­dem feder­leich­te Por­zel­lan­scha­le in die Hän­de gelegt bekam, war es um sie gesche­hen. Seit­dem lässt die Künst­le­rin Leucht­ob­jek­te und Raum­in­stal­la­tio­nen aus Por­zel­lan ent­ste­hen, spielt mit der Trans­pa­renz, Zart­heit und Leich­tig­keit ihres Arbeitsmaterials.

BR Fern­se­hen
Sonn­tag, 17. Febru­ar 2019, 17.45 Uhr
Frankenschau

  • Mode­ra­ti­on: Dag­mar Fuchs
  • Redak­ti­on: Tho­mas Rex
  • BR Media­thek: Nach Aus­strah­lung 12 Monate

Schreibe einen Kommentar