VHS-Vor­trag “Raus aus dem Job, rein ins Leben” in Bayreuth

Chri­stof Jauernig

Chri­stof Jau­er­nig ist mit sei­ner bebil­der­ten Auf­bruchs­ge­schich­te „Gedan­ken ver­lo­ren | Unt­hin­king“ seit Janu­ar auf Deutsch­land­tour. Am Don­ners­tag, 28. Febru­ar, macht er um 19 Uhr Sta­ti­on in der Black­Box des RW21. Mit die­sem Vor­trag star­tet die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth in ihr Jubi­lä­ums­jahr zum 100. Geburts­tag. Um Anmel­dung bis Don­ners­tag, 21. Febru­ar, bei der Volks­hoch­schu­le, Tele­fon 0921 50703840, volkshochschule@​stadt.​bayreuth.​de, wird gebeten.

Was tun, wenn der Job, mit dem man sein Geld ver­dient, kei­nen Sinn mehr macht und erst recht kei­ne Freu­de? Wenn man sich trotz­dem täg­lich wei­ter hin­schleppt, bis das zur regel­rech­ten Qual wird? Es gibt nicht weni­ge Men­schen, denen es so geht, die am lieb­sten aus­bre­chen woll­ten. Wäre da nicht die­se gro­ße Unsi­cher­heit, wie es jen­seits des gekün­dig­ten Arbeits­ver­trags wei­ter­geht. Chri­stof Jau­er­nig stand genau an die­sem Punkt. Der Ana­lyst einer Unter­neh­mens­be­ra­tung fass­te sich ein Herz, kün­dig­te sei­nen Job und rei­ste, ohne Plan für danach, ein hal­bes Jahr lang mit dem Ruck­sack durch Süd­ost­asi­en. Auf einer Deutsch­land­tour erzählt er jetzt von sei­nem Aus­stieg, sei­ner Rei­se, und wie er die Freu­de am Leben wie­der­fand. Eine Geschich­te, die inspi­riert und Mut macht, wie die Reso­nanz auf sei­ne Ver­an­stal­tun­gen zeigt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.unt​hin​king​.me.

Schreibe einen Kommentar