Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 13.02.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Rettungsspreizer entwendet

Weilersbach. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag ins Feuerwehrhaus in der Hauptstraße ein. Aus einem Löschfahrzeug wurde der akkubetriebene, silber/-blaufarbene Rettungsspreizer, Marke: Lukas im Wert von etwa 7000 Euro entwendet. Das Gerät ist etwa 20 kg schwer und ca. 80 cm lang. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Feuerwehr aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

VW Golf angefahren und geflüchtet

Ebermannstadt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte Dienstagfrüh, zwischen 09.15 Uhr und 09.45 Uhr, einen silbernen VW Golf an der rechten hinteren Tür, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Kirchenplatz abgestellt war. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Vom flüchtigen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es schwarz ist. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde in einem Second-Hand-Geschäft in der Siechenstraße ein Ehepaar beim Diebstahl von Babykleidung ertappt. Das Paar wollte das Diebesgut im Wert von 30 Euro versteckt unter dem Fußsack des mitgeführten Kinderwagens aus dem Laden schmuggeln, wurden aber vom aufmerksamen Geschäftsinhaber dabei ertappt und der Polizei überstellt.

Einbrecher wütet in Kleingartensiedlung

BAMBERG. Über einen zwei Meter hohen Maschendrahtzaun gelangte zwischen Sonntag, 16.00 Uhr, und Dienstag, 09.00 Uhr, ein Unbekannter auf das Areal des Kleingartenvereins „Amselfang“ in der Moosstraße. Dort wurden mit brachialer Gewalt insgesamt zehn Gartenhäuser aufgebrochen. Der Täter ließ zwar Münzgeld und hochwertige Gerätschaften zurück, nahm aber ein silberfarbenes Überlebensmesser mit Kompass, eine Halogen-Handlampe sowie ein auffälliges Holz-Wandthermometer in einer sogenannten Geigenform mit. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 3000 Euro beziffert. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 120 Euro.

Handy-Diebstahl in Sporthalle

BAMBERG. Am Dienstagabend, zwischen 17.45 Uhr und 20.15 Uhr, wurde dem Besucher einer Sporthalle in der Hornthalstraße aus der Jackentasche ein darin verstautes Samsung-Handy im Zeitwert von 400 Euro gestohlen. Der Zugang zur Sporthalle war zur Tatzeit vermutlich nicht versperrt.

Autos zerkratzt

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 5000 Euro richtete ein Unbekannter an einem beigefarbenen Audi TT Coupé an, der zwischen Samstagabend, 21.10 Uhr, und Sonntag, 00.35 Uhr, in der Pödeldorfer Straße geparkt war. Der Wagen wurde an beiden Autotüren, am Kotflügel sowie am Heck verkratzt.

BAMBERG. Am Weidendamm wurde am vergangenen Donnerstag, 07.02.2019, zwischen 13.15 und 15.30 Uhr, ein grüner Suzuki Jimmy am Kofferraum verkratzt. Hier wurde Sachschaden von etwa 500 Euro hinterlassen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Graffiti-Sprayer schnell von der Polizei ermittelt

BAMBERG. Zwei Mädchen und ein Junge im Alter zwischen 11 und 13 Jahren konnten jetzt von der Polizei ermittelt werden, die für Graffiti-Sprühereien am ZOB in Bamberg am vergangenen Wochenende verantwortlich waren. Die Schüler hatten in der Promenadestraße eine Fassade neben den dort befindlichen Schließfächer mit Graffiti besprüht und Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet.

Unfallfluchten

BAMBERG. Vermutlich ein Lkw hat in der Maria-Ward-Straße an einem Wohnanwesen das Carport-Dach angefahren und Sachschaden von etwa 5000 Euro hinterlassen. Die Tatzeit beschränkt sich auf Montag, 11.02.2019, zwischen 17.00 und 21.45 Uhr.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9192-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Annastraße auf die Starkenfeldstraße übersah am Dienstagmittag eine VW-Fahrerin die Vorfahrt einer Radlerin, die dort in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war. Die 29-jährige Frau zog sich durch den Sturz Schürfwunden und Prellungen zu und musste leicht verletzt ins Klinikum eingeliefert werden. An Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden von knapp 1.100 Euro.

BAMBERG. Beim Abbiegen von der Galgenfuhr auf die Forchheimer Straße missachtete am Dienstag kurz nach 17.00 Uhr ein VW-Fahrer die Vorfahrt eines Mercedes-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge ineinander krachten. Durch den Aufprall waren diese nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 11.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

Streit um Gehwegbenutzung eskaliert

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde die Polizei zum Heumarkt gerufen, weil dort ein Mann Tierabwehrspray auf Passanten und Kinder sprühte. Wie sich herausstellte, eskalierte ein Streit um die Benutzung des dortigen Gehwegs dermaßen, dass der 55-jähriger Mann aus seiner Jacke ein Tierabwehrspray zog und damit um sich sprühte. Aufgrund der Entfernung wurden glücklicherweise nur zwei Erwachsene aus der Fußgängergruppe von dem Nebelstoß des Sprays getroffen und zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Mann wurde von den beiden Geschädigten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten; dieser muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Schlägerei in Gaststätte

BAMBERG. Am Dienstag gegen 18.45 Uhr wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung in einer Gaststätte in der Zollnerstraße informiert. Zwei Männer im Alter von 50 und 36 Jahren gerieten derart in Streit, dass sie sich gegenseitig schlugen. Der 50-jährige verletzte sich bei der Schlägerei leicht und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Gegen den stark alkoholisierten 36-jährigen mit 2,2 Promille musste die Polizei einen Platzverweis aussprechen. Beide Männer müssen sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Linken Schuh aus Garderobe entwendet

PETTSTADT. Aus der Garderobe der Schule in der Schulstraße entwendeten unbekannte Täter am Dienstag, zwischen 7.45 und 9.30 Uhr, den linken schwarz/blauen Allroundschuh der Marke Engelbert Strauß im Wert von 80 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Schuhs bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Von Pkw Antenne abgebrochen und Scheibenwischer verbogen

BREITENGÜßBACH. Von einem schwarzen Pkw Renault/Clio brachen unbekannte Täter die Autoantenne ab und verbogen die Scheibenwischer. An einem roten Pkw Toyotoa/Corolla wurden die Scheibenwischer ebenfalls verbogen. Die Fahrzeuge standen in der Zeit von Montag, 19 Uhr, bis Dienstag, 8.30 Uhr, in der Bühlstraße. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Wem sind verdächtige Personen an den Fahrzeugen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Schlagring in der Mittelkonsole

Bindlach/ Bei der Kontrolle eines 19jährigen Kraftfahrers in der gestrigen Nacht in Bindlach, hatten die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land den richtigen Riecher. Ergaben sich bei der ersten Sichtung des Fahrers und dessen mitgeführten Gegenstände noch keine Anhaltspunkte für eine Straftat, so brachte die Durchsuchung des PKW dann einen Schlagring zum Vorschein. Ein Schlagring ist ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetzt und kann bei einer körperlichen Auseinandersetzung schwerwiegende Verletzungen beim Opfer hervorrufen. Der Schlagring wurde sichergestellt und gegen den Heranwachsenden eine Strafanzeige eingeleitet.

Polizeiinspektion Kulmbach

Pkw verkratzt

KULMBACH. Eine unliebsame Überraschung erlebte eine Seniorin am Dienstag als sie zu ihrem ordnungsgemäß geparkten Pkw kam. In der Zeit von Montag auf Dienstag hatte ein bislang unbekannter Zeitgenosse die komplette Beifahrerseite an dem schwarzen Nissan der Frau mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Übeltäter nimmt die Polizei in Kulmbach unter der Rufnummer 09221/6090 entgegen.

Vorfahrt missachtet

KULMBACH. Relativ glimpflich ging ein Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in der Saalfelder Straße aus, als eine Autofahrerin die Vorfahrt missachtete und es zum Zusammenstoß kam.

Kurz nach 05:00 Uhr befuhr eine 42-jährige Kulmbacherin mit ihrem Opel die Ziegelhüttener Straße und wollte nach rechts in die Saalfelder Straße in Richtung Kronach abbiegen. Hierbei übersah sie den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Dacia eines 30-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach, welcher die Saalfelder Straße stadtauswärts befuhr und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Während die Unfallverursacherin verletzungsfrei davonkam, wurde die Dacia-Fahrerin glücklicherweise nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,- Euro. Diese mussten abgeschleppt werden.

Opel übersehen

KULMBACH. Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich Dienstagmorgen auf der neuen Ortsumgehung von Melkendorf. Hierbei wurden zwei Fahrzeugführer leicht verletzt

Kurz vor 08:00 Uhr befuhr eine 68-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Kulmbach mit ihrem VW die Staatsstraße 2190 in Richtung Kulmbach. Auf Höhe der Abzweigung nach Melkendorf wollte diese nach links abbiegen und übersah den Opel eines entgegenkommenden Kulmbachers, wobei es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und zur Versorgung ins Klinikum verbracht. Glücklicherweise trugen sie keine schwerwiegenden Verletzungen davon und konnten das Krankenhaus kurze Zeit später wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.000,- Euro.