Medi­en­kom­pe­tenz im Land­kreis Bam­berg stärken

„Medi­en­kom­pe­tenz ist der zen­tra­le Schlüs­sel für eine star­ke Demo­kra­tie“. Mit die­ser festen Über­zeu­gung hat der Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Medi­en­kom­pe­tenz“ ange­sto­ßen. Die Pre­mie­ren­rei­he im März und April steht unter dem Mot­to „Raum für Bil­dung“. Orga­ni­siert vom Bil­dungs­bü­ro des Land­krei­ses, bie­tet die Ver­an­stal­tung in elf Land­kreis­ge­mein­den und der Stadt Bam­berg 16 Ver­an­stal­tun­gen mit Vor­trä­gen und Work­shops zur Stär­kung der Medi­en­kom­pe­tenz an. Kin­der, Jugend­li­che, Eltern und Senio­ren erhal­ten eben­so wie Lehr­kräf­te oder Päd­ago­gen Ein­blicke und Anre­gun­gen zu aktu­el­len Medienthemen.

Den Auf­takt für die Rei­he stellt die erste Digi­ta­li­sie­rungs­mes­se in der Regi­on dar. In der Grund- und Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach infor­mie­ren sich am 15. März Lehr­kräf­te und Bür­ger­mei­ster bzw. Sach­auf­wands­trä­ger im Bei­sein von Kul­tus­staats­se­kre­tä­rin Anna Stolz über die Mög­lich­kei­ten einer zukunfts­wei­sen­den Schul­aus­stat­tung. Ein öffent­li­cher Vor­trag zur Medi­en­nut­zung von Kin­dern und Jugend­li­chen von Ute Schmid, Pro­fes­so­rin für Ange­wand­te Infor­ma­tik an der Uni­ver­si­tät Bam­berg, run­det die Mes­se ab und ist gleich­zei­tig Start­schuss für vie­le wei­te­re Veranstaltungen.

Die Palet­te der The­men ist sehr breit gefä­chert. Sie reicht von Pass­wort­si­cher­heit und Daten­schutz über Han­dy­nut­zung in den Fami­li­en bis hin zu medi­en­päd­ago­gi­schen Kon­zep­ten in Kitas und Schu­len. „Es ist wich­tig, über die­se The­men in Aus­tausch zu tre­ten und sich umfas­send zu infor­mie­ren“, ist sich Land­rat Johann Kalb sicher. „Des­halb machen wir als Land­kreis unse­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern der­ar­ti­ge Ange­bo­te ger­ne in unse­ren Bil­dungs­stät­ten vor Ort“, unter­streicht er ins­be­son­de­re den regio­na­len Fokus. Statt­fin­den wer­den die Ter­mi­ne unter ande­rem in Fami­li­en­stütz­punk­ten, Kitas und Büchereien.

Einen Über­blick über alle Ver­an­stal­tun­gen sowie die Mög­lich­keit der Anmel­dung gibt es unter www​.raum​-fuer​-bil​dung​-bam​berg​.de.

Bam­berg

„Sicher­heit im Inter­net für Senioren“

  • 18.3.2019, 10:00 Uhr – 11:45 Uhr
  • Haus der Begeg­nung, See­hof­stra­ße 41, 96050 Bamberg

Das Inter­net bie­tet auch älte­ren Men­schen vie­le Mög­lich­kei­ten: Die aktu­el­len Nach­rich­ten lesen, ein­kau­fen oder die Lieb­lings­se­rie online schau­en – und das alles bequem von daheim. Wich­tig ist es dabei aber, eini­ge Sicher­heits­maß­nah­men zu beach­ten. Wir zei­gen Ihnen, wor­an man siche­re Sei­ten erkennt und wie man sicher surft. Zudem erklärt Bern­hard Schulz vom Ver­ein Bür­ger­netz­treff 60plus, was beim Emp­fan­gen und Sen­den von E‑Mails zu beach­ten ist. Es wer­den ver­schie­de­ne Anti­vi­ren­pro­gram­me vor­ge­stellt und prak­ti­sche Tipps gege­ben, wie und wo man die­se down­loa­den kann, so dass einem siche­ren Sur­fen nichts mehr im Wege steht.
Bern­hard Schulz, Bür­ger­netz 60plus

„Urlaubs­bil­der vom Han­dy auf den PC übertragen“

  • 25.3.2019, 10:00 Uhr – 11:45 Uhr
  • Haus der Begeg­nung, See­hof­stra­ße 41, 96050 Bamberg

Wer kennt das nicht: Im Urlaub wer­den zahl­rei­che Fotos geschos­sen, kein Pro­blem dank digi­ta­ler Kame­ra – aber was dann? Wie Bil­der vom Han­dy oder von digi­ta­len Foto­ap­pa­ra­ten auf einen USB-Stick oder eine CD/DVD kopiert bzw. gebrannt wer­den kön­nen, erklärt Ihnen Bern­hard Schulz vom Bür­ger­netz­treff 60plus. Direkt vor Ort kön­nen Sie Ihre Bil­der über­tra­gen. Neh­men Sie ein­fach Ihre Digi­tal­ka­me­ra samt Kabel und einen USB-Stick mit und los geht’s!
Bern­hard Schulz, Bür­ger­netz 60plus

„Sei einen Tag Jour­na­list in unse­rer Redaktion“

  • 17.4.2019, 13:00 – 17:30 Uhr
  • Medi­en­grup­pe Oberfranken

Wie wird eine Zei­tung gemacht? Wie sieht der Arbeits­tag eines Online­re­dak­teurs aus? Wie nut­zen Medi­en­ma­cher Face­book, Whats­App und Twit­ter? Und: Wel­che Wege füh­ren in den Medi­en­be­ruf? Ant­wor­ten auf die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen zum Berufs­bild des Jour­na­li­sten bekom­men Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei der Medi­en­grup­pe Ober­fran­ken. Die Redak­ti­on lädt alle ab 12 Jah­ren ein, sich in der Zen­tral­re­dak­ti­on, im neu­en Druck­zen­trum und bei Radio Bam­berg umzu­schau­en. In einer prak­ti­schen Übung schrei­ben die Teil­neh­mer eine Nach­richt über ihren Besuch in der MGO und erle­ben, wie sie auf inFran​ken​.de und anschlie­ßend in der Tages­zei­tung ver­öf­fent­lich wird. Außer­dem gibt’s eine Teil­nah­meur­kun­de. Der Kurs ist kosten­los. Die maxi­ma­le Teil­neh­mer­zahl beträgt 20 Per­so­nen. Für Ver­pfle­gung und Geträn­ke ist gesorgt.
Inter­es­sier­te kön­nen sich bis 12. April per E‑Mail an klartext@​infranken.​de anmelden.
Isa­bel­le Epp­lé, Klar­text-Redak­ti­on bei der Medi­en­grup­pe Oberfranken

Bau­nach

„Daten­schutz: Who cares?“

  • 10.4.2019, 19:00 – 20:30
  • Schu­le Bau­nach, Bastei­stra­ße 8–10, 96148 Baunach

Der Schutz der per­sön­li­chen Daten bedeu­tet ein Stück Rück­ge­win­nung per­sön­li­cher Frei­heit und Selbstbestimmung.
Wie und in wel­cher Form wer­den heu­te Daten gesam­melt und zu einem vir­tu­el­len Abbild zusammengestellt?
Wer macht das, wer pro­fi­tiert davon?
Wel­che Aus­wir­kun­gen hat das auf mich in mei­nem pri­va­ten wie beruf­li­chen Leben?
Die­se Fra­gen soll­te man sich nicht erst stel­len, wenn man stän­dig per­sön­lich adres­sier­te Post oder Nach­rich­ten erhält, ohne mit dem Absen­der jemals in Kon­takt getre­ten zu sein.
Mat­thi­as Dos­sen­bach, der Daten­schutz­be­auf­trag­te des staat­li­chen Schul­amts in Bam­berg, gibt hilf­rei­che Tipps zum rich­ti­gen Umgang mit Datenschutzthemen.
Mat­thi­as Dos­sen­bach, Daten­schutz­be­auf­trag­ter Schul­amt Bamberg

Bur­ge­brach

„Digi­ta­li­sie­rungs­mes­se“ – Digi­ta­le Bil­dung an Schu­len in der Regi­on Bamberg

  • 15.3.2019, 13:30 – 16:30 Uhr
  • Grund- und Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach, Gras­manns­dor­fer Str. 3, 96138 Burgebrach

Die Digi­ta­li­sie­rung an Schu­len bringt vie­le Her­aus­for­de­run­gen mit sich. Die Mes­se dient dazu, die Medi­en­kon­zept­teams aller Schu­len aus Stadt und Land­kreis sowie Ver­tre­ter der Sach­auf­wands­trä­ger über Mög­lich­kei­ten der Aus­stat­tung mit Hard- und Soft­ware, die tech­ni­sche Infra­struk­tur sowie sinn­vol­le Medi­en­kon­zep­te zu infor­mie­ren. Anhand vie­ler Best-Prac­ti­ce-Ansät­ze kön­nen die Teil­neh­mer mit­ein­an­der ins Gespräch kom­men und von­ein­an­der lernen.

„Digi­ta­le Medi­en im Kin­der­gar­ten- und Grundschulalter“

  • 15.3.2019, 16:30 – 18:00 Uhr
  • Grund- und Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach, Gras­manns­dor­fer Str. 3, 96138 Burgebrach

Kin­der ver­brin­gen immer frü­her und immer mehr Zeit mit digi­ta­len Medi­en. Meist wer­den Tablets, Smart­pho­nes und Co. als rei­nes Unter­hal­tungs­me­di­um ähn­lich dem Fern­se­her erlebt. Ent­spre­chend wird es immer wich­ti­ger, dass Kin­der­gar­ten und Grund­schu­le den Umgang mit digi­ta­len Medi­en sinn-voll unter­füt­tern. Kin­der sol­len in die Lage ver­setzt wer­den, reflek­tiert, kom­pe­tent und krea­tiv mit digi­ta­len Medi­en umzu­ge­hen. Im Vor­trag wer­den grund­le­gen­de Per­spek­ti­ven auf den Umgang mit digi­ta­len Medi­en in der Kind­heit auf­ge­zeigt sowie ein alters­ge­rech­tes Ange­bot zur Aus­ein­an­der­set­zung mit Com­pu­ter­me­di­en vorgestellt.
Prof. Ute Schmid, Pro­fes­so­rin an der Uni­ver­si­tät Bam­berg, bie­tet im Rah­men der For­schungs­grup­pe Ele­men­tar­in­for­ma­tik seit mehr als zehn Jah­ren Work­shops für Kin­der an.
Prof. Dr. Ute Schmid, Pro­fes­so­rin für Ange­wand­te Infor­ma­tik, Uni­ver­si­tät Bamberg

But­ten­heim

„Medi­en in der Fami­lie: Sozia­le Netz­wer­ke und Messenger“

  • 4.4.2019, 19:00 Uhr
  • Fami­li­en­stütz­punkt „Hager Vil­la“, Haupt­stra­ße 60, 96155 Buttenheim

Sozia­le Netz­wer­ke und Mes­sen­ger-Dien­ste erwei­tern die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten von Kin­dern und Jugend­li­chen und bie­ten eine digi­ta­le Erleb­nis­platt­form. Bereits Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 10 und 14 Jah­ren nut­zen die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten des Inter­nets, aber häu­fig fehlt ihnen die nöti­ge Kom­pe­tenz, Risi­ken ihrer Online­ak­ti­vi­tä­ten rich­tig ein­zu­schät­zen. Gemein­sam gehen wir u. a. der Fra­ge nach, wie Ihr Kind sei­ne Pri­vat­sphä­re schüt­zen kann und wor­auf es mit Blick auf Daten­schutz, Urhe­ber- und Per­sön­lich­keits­recht ach­ten sollte.
Der Eltern­abend wird vom Medi­en­päd­ago­gi­schen Refe­ren­ten­netz­werk Bay­ern durch­ge­führt, einem Ange­bot der Stif­tung Medi­en­päd­ago­gik Bay­ern. Das Pro­jekt wird von der Baye­ri­schen Staats­kanz­lei gefördert.
Mari­on Leon­hardt, Refe­ren­ten­netz­werk Stif­tung Medienpädagogik

Frens­dorf

„Stop-Moti­on-Film – Erwecke dein Spiel­zeug zum Leben!“

  • 9.4.2019, 16:00 Uhr
  • Fami­li­en­stütz­punkt Frens­dorf AWO Kin­der­haus St. Eli­sa­beth, Eli­sa­be­then­stra­ße 3, 96158 Frensdorf

Was ist eigent­lich ein Stop-Moti­on-Film? Mit die­ser Tech­nik kannst du Filmproduzent*in wer­den und dei­nen eige­nen Trick­film dre­hen. Erwecke dein Spiel­zeug zum Leben!
Erler­ne in die­sem Work­shop gemein­sam mit einem Eltern­teil, wie du ganz ein­fach einen Trick­film am Tablet pro­du­zie­ren und dabei dei­ner Krea­ti­vi­tät und Fan­ta­sie frei­en Lauf las­sen kannst. Dei­ne Spiel­zeu­ge wer­den hier­zu die Haupt­rol­len ein­neh­men und wil­de Aben­teu­er erle­ben. Natür­lich kannst du dei­nen fer­ti­gen Film danach mit nach Hau­se neh­men, um ihn im Wohn­zim­mer zu präsentieren.
Die Tablets wer­den gestellt, Spiel­zeug bit­te mit­brin­gen. Lego­fi­gu­ren eig­nen sich zum Bei­spiel sehr gut. Es kön­nen aber auch Figu­ren oder Kulis­sen vor Ort gemalt und geba­stelt werden.
Rahel Metz­ner, Medi­en­päd­ago­gin und Fotografin

Hirschaid

„Digi­ta­li­sie­rung: Alles Hype?! Wor­auf es jetzt ankommt“

  • 19.3.2019, 17:00 Uhr
  • Schloss Sas­s­an­fahrt, Schloss­platz, 96114 Hirschaid

Daten­gold, dis­rup­ti­ve Wett­be­wer­ber, angst­ge­ne­rie­ren­de Sze­na­ri­en wie der Fall „Kod­ak“ – vor lau­ter Hype in der Bericht­erstat­tung ent­steht der Ein­druck, jedes Unter­neh­men sei vom unmit­tel­bar bevor-ste­hen­den Unter­gang bedroht. Vie­les davon hat sich beim Blick in die Pra­xis rela­ti­viert – span­nen­de, inter­es­san­te Anwen­dun­gen sind ent­stan­den. Vor allem aber kri­stal­li­siert sich mitt­ler­wei­le her­aus, wor­auf es für erfolg­rei­che Unter­neh­men unse­rer Zeit wirk­lich ankommt. Gre­gor Heil­mai­er ermög­licht Ihnen einen unauf­ge­reg­ten Blick aus gut einem Jahr­zehnt Pro­jekt­er­fah­rung auf das, was Digi­ta­li­sie­rung wirk­lich aus­macht: Back to basics. Gewin­nen Sie eine Idee davon, was auch Ihr Unter­neh­men zum (Digitalisierungs-)Erfolg führt!
Gre­gor Heil­mai­er, Unter­neh­mens­be­ra­ter für den Mittelstand

Königs­feld

„Medi­en in der Fami­lie: Internet“

  • 19.3.2019, 19:00 Uhr
  • Fami­li­en­stütz­punkt Königs­feld Haus für Kin­der St. Jako­bus, Schul­stra­ße 11, 96167 Königsfeld

Ein „Klick“ – Risi­ko? Das Inter­net bie­tet 10- bis 14-Jäh­ri­gen zahl­rei­che fas­zi­nie­ren­de Ange­bo­te. Ihnen fehlt aber oft noch die Kom­pe­tenz, Chan­cen und Risi­ken ihrer Online­ak­ti­vi­tä­ten rich­tig einzuschätzen.
Nach einem Ein­blick in die Online­ak­ti­vi­tä­ten und Nut­zungs­vor­lie­ben von Kin­dern und Jugend­li­chen gehen wir gemein­sam der Fra­ge nach, wie Sie Ihr Kind z. B. vor pro­ble­ma­ti­schen Inhal­ten, Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen, Daten­miss­brauch und Kosten­fal­len bes­ser schüt­zen können.
Der Eltern­abend wird vom Medi­en­päd­ago­gi­schen Refe­ren­ten­netz­werk Bay­ern durch­ge­führt, einem Ange­bot der Stif­tung Medi­en­päd­ago­gik Bay­ern. Das Pro­jekt wird von der Baye­ri­schen Staats­kanz­lei gefördert.
Ste­fan Ran­nin­ger, Refe­ren­ten­netz­werk Stif­tung Medienpädagogik

Ober­haid

„Passwortsicher123: Was macht ein Pass­wort wirk­lich sicher?“

  • 11.4.2019, 19:30 Uhr
  • Büche­rei Ober­haid, Schul­stra­ße 2a, 96173 Oberhaid

Passwortsicher123: Aus der moder­nen, digi­ta­len Welt sind Pass­wör­ter und Online-Accounts nicht mehr weg­zu­den­ken. Doch sind mei­ne Zugangs­da­ten sicher? Was soll­te ich über den Umgang mit Pass­wör­tern wis­sen und wie behal­te ich da noch den Überblick?
Der Bam­ber­ger Hacker­space gibt einen Blick hin­ter die Kulis­sen und demon­striert live, wie ein­fach Pass­wör­ter geknackt wer­den kön­nen. Dazu gibt es wert­vol­le Tipps, die jeder zu Hau­se und im Büro umset­zen kann, um sei­ne Accounts und sei­ne Daten zu schützen.
Ste­fan Schwarz und Rapha­el Pertl, Back­space e. V.

Prie­sen­dorf

„Medi­en in der Fami­lie: Han­dy und Smartphone“

  • 12.3.2019, 19:00 Uhr
  • Fami­li­en­stütz­punkt Kath. Kin­der­ta­ges­stät­te „St. Anna“, Am Kin­der­gar­ten 1, 96170 Priesendorf

Ein eige­nes Han­dy oder Smart­pho­ne? Neben mobi­lem Tele­fo­nie­ren und Nach­rich­ten­schrei­ben bie­tet es vie­le wei­te­re inter­es­san­te Funk­tio­nen wie Inter­net, Spie­len, Musik hören, Foto­gra­fie­ren und Fil­men. Im Lau­fe ihrer Grund­schul­zeit bekom­men vie­le Kin­der ein eige­nes Mobil­te­le­fon, das dann oft zu einem Kon­flikt­the­ma in der Fami­lie wird.
Gemein­sam gehen wir u. a. der Fra­ge nach, wie Kosten­fal­len für Kin­der ver­mie­den wer­den und was Eltern bei pro­ble­ma­ti­schen Inhal­ten, Belä­sti­gun­gen oder Daten­miss­brauch tun kön­nen. Wie Sie Ihr Kind im Umgang mit dem Han­dy oder Smart­pho­ne beglei­ten und för­dern kön­nen, ist zen­tra­les The­ma des Elternabends.
Der Eltern­abend wird vom Medi­en­päd­ago­gi­schen Refe­ren­ten­netz­werk Bay­ern durch­ge­führt, einem Ange­bot der Stif­tung Medi­en­päd­ago­gik Bay­ern. Das Pro­jekt wird von der Baye­ri­schen Staats­kanz­lei gefördert.
Flo­ri­an Mey­er, Refe­ren­ten­netz­werk Stif­tung Medienpädagogik

Rat­tels­dorf

„Medi­en in der Fami­lie: Wie viel darf’s denn sein?“

  • 14.3.2019, 19:00 Uhr
  • Kin­der­gar­ten Rat­tels­dorf, Joseph-Babo-Stra­ße 16, 96179 Rattelsdorf

Wie viel Fern­se­hen darf’s denn sein? Wann ist ein Kind bereit für Com­pu­ter und Inter­net? Eltern und Erzieher*innen berei­ten sol­che Fra­gen meist Kopf­zer­bre­chen. Klar ist, digi­ta­le Medi­en gehö­ren heu­te wie selbst­ver­ständ­lich zum All­tag von Kin­dern. Die Fami­lie ist zumeist der erste Ort, an dem die Wei­chen für ein kom­pe­te­nes Medi­en­ver­hal­ten gestellt wer­den. Hier ist medi­en­päd­ago­gi­sches Hin­ter­grund­wis­sen der Eltern gefragt: Nur wer Kennt­nis­se über Medi­en­in­hal­te besitzt, kann sein Kind alters­ge­recht unter­stüt­zen. Die Medi­en­er­zie­hung von Kin­dern im Alter von 3 bis 6 Jah­ren steht im Mit­tel­punkt des Eltern­abends. Jochen Fied­ler von der Stif­tung Medi­en­päd­ago­gik Bay­ern hilft Eltern und Erzieher*innen, Ant­wor­ten auf ihre Fra­gen zu bekom­men und mög­li­che Äng­ste zum The­ma Medi­en­nut­zung abzubauen.
Jochen Fied­ler, Refe­ren­ten­netz­werk Stif­tung Medienpädagogik

Schlüs­sel­feld

„Digi­ta­les Fasten: War­um uns das Digi­ta­le so stresst und wie und war­um uns ein ‚Digi­ta­les Detox‘ gut tut“

  • 1.4.2019, 19:00 Uhr
  • Zehnt­scheu­ne Schlüs­sel­feld, Markt­pl. 5, 96132 Schlüsselfeld

Medi­en­ex­per­te Dr. Udo Kegel­mann lädt Sie ein, mit ihm gemein­sam dar­über nach­zu­den­ken, wel­che Sehn­süch­te sich hin­ter dem Trend des digi­ta­len Fastens ver­stecken. Was macht es so inter­es­sant, eine Zeit lang ganz ohne Smart­pho­nes, Tablets oder E‑Mails aus­kom­men zu wol­len? Ist es der Wunsch nach Ord­nung, nach der Rück­erobe­rung von Kon­trol­le in einer unkon­trol­lier­ba­ren digi­ta­len Welt? Ein Blick in die Zeit­schrif­ten­land­schaft zeigt, dass der Trend zu Well­ness, Work-Life-Balan­ce und spi­ri­tu­el­len Aus­zei­ten en vogue ist. Wel­che Men­schen­bil­der tref­fen dabei auf­ein­an­der? Wer muss stän­dig erreich­bar sein und wer koket­tiert damit, dass die besten Din­ge des Lebens ohne­hin ana­log sind?
Dr. Udo Kegel­mann, Berufs­schul­leh­rer und Mediendidaktiker

Ste­gau­rach

„Mine­craft-Aben­teu­er“

  • 9.,16.,23.3.2019, jeweils 14:00 – 17:30 Uhr
  • Büche­rei Ste­gau­rach, Schul­weg 2, 96135 Stegaurach

Taucht zusam­men mit den Hackern von Back­space e. V. in die Spiel­welt von Mine­craft ein und stellt eure Krea­ti­vi­tät unter Beweis! Gemein­sam las­sen sich fas­zi­nie­ren­de Wel­ten erschaf­fen und erfor­schen. Dabei wer­den Team­fä­hig­keit, Erfin­der­geist und krea­ti­ves Arbei­ten geför­dert. Die Bam­ber­ger Com­pu­ter­ex­per­ten rich­ten dafür in der Büche­rei ein eige­nes Netz­werk ein, erklä­ren euch die Mine­craft-Grund­la­gen und beglei­ten euch beim Spie­len. Das Mine­craft-Aben­teu­er erstreckt sich über drei Sams­ta­ge, an denen ihr Zeit haben soll­tet. Auch eure Eltern sind ein­ge­la­den, euch beim „craf­ten“ und „loo­ten“ über die Schul­ter zu schauen.
Mine­craft ist das meist­ver­kauf­te Com­pu­ter­spiel und wird über Genera­tio­nen­gren­zen hin­weg begei­stert gespielt.
Die Anmel­dung erfolgt direkt in der Büche­rei Ste­gau­rach zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten. Die Anmel­de­ge­bühr in Höhe von 15 Euro wird am Ende der Ver­an­stal­tung zurückgezahlt.
Back­space e. V.

„Immer online, chat­ten, zocken, liken!“

  • 27.3.2019, 19:00 Uhr
  • Büche­rei Ste­gau­rach, Schul­weg 2, 96135 Stegaurach

Kin­der und Jugend­li­che sind ihren Eltern oft eine Nasen­län­ge vor­aus, was den Umgang mit digi­ta­len Medi­en angeht. Auch wenn sie tech­nisch ver­siert sind, fehlt ihnen oft­mals ein kom­pe­ten­ter Umgang mit den Inhal­ten. Wie gehe ich damit um, wenn mein Kind nur noch spie­len, chat­ten, sur­fen und Vide­os schau­en will? Was ist das rich­ti­ge Maß im Umgang mit die­sen Medi­en? Wel­che Inhal­te sind für mein Kind geeig­net? Und wel­che Fas­zi­na­tio­nen und Bedürf­nis­se ver­ber­gen sich hin­ter Han­dy­spie­len und Co.? Wie kön­nen Eltern ihr Kind dabei sinn­voll begleiten?
Micha­el Pos­set, Jugend­me­di­en­schüt­zer vom Jugend­amt Nürn­berg, bie­tet auf die­sem Info­abend für Eltern Infor­ma­ti­on zur aktu­el­len Medi­en­nut­zung von Kin­dern und Jugend­li­chen und den damit ver­bun­de­nen Pro­ble­men. Sie erhal­ten wert­vol­le Tipps für einen guten Umgang mit Medi­en in der Familie.
Micha­el Pos­set, Jugend­me­di­en­schüt­zer am Jugend­amt der Stadt Nürnberg

Schreibe einen Kommentar