Der Kli­ma­pro­test von Fri­days­For­Fu­ture-Bam­berg geht weiter

“Nicht mit uns!”-Demo am 16. Febru­ar in Bam­berg soll bür­ger­li­che Mehr­heit für schnel­len Koh­le­aus­stieg abbilden

Am kom­men­den Sams­tag, den 16. Febru­ar, gehen die Demon­stra­tio­nen der “ Fri­days­For­Fu­ture ”-Orts­grup­pe in Bam­berg in die zwei­te Run­de. Nach der über­aus erfolg­rei­chen Auf­takt­ver­an­stal­tung am Frei­tag, den 01. Febru­ar, an der sich laut den Orga­ni­sa­to­rIn­nen rund 1.500 Schü­le­rIn­nen und Stu­die­ren­de betei­lig­ten, stel­len die Ver­an­stal­te­rIn­nen nun eine zwei­te Demon­stra­ti­on auf die Bei­ne. Ziel ist es, unter dem Namen “Nicht mit uns!” ein genera­tio­nen­über­grei­fen­des Zei­chen für die Dring­lich­keit eines ambi­tio­nier­te­ren Kli­ma­schut­zes zu senden.

“Der Schul­streik am 01. Febru­ar hat gezeigt, dass auch Bam­berg eine star­ke Stim­me für einen star­ken Umwelt­schutz in Deutsch­land ist. Nun möch­ten wir zei­gen, dass sich die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung einen schnellst­mög­li­chen Aus­stieg aus der Koh­le­ver­stro­mung wünscht und dass die­ses The­ma allen Genera­tio­nen am Her­zen liegt. Mit dem Ter­min am Sams­tag möch­ten wir die­se Bewe­gung in Bam­berg für Inter­es­sier­te aller Alters­grup­pen öff­nen und deut­lich machen, dass sich die Jugend auch außer­halb der Unter­richts­zei­ten für Kli­ma­schutz stark macht. Gera­de in die­sen Wochen, in denen inner­halb der Regie­rung selbst der für die Kli­ma­zie­le nicht aus­rei­chen­de Kom­pro­miss der Koh­le­kom­mis­si­on in Fra­ge gestellt wird, ist es enorm wich­tig, laut zu wer­den” , so einer der Orga­ni­sa­to­rIn­nen der Demon­stra­ti­on, Tim-Luca Rosen­hei­mer (20).

Um 13:00 star­ten die Ver­an­stal­te­rIn­nen die Demon­stra­ti­on am 16. Febru­ar am Bahn­hofs­vor­platz. Ange­mel­det ist die fol­gen­de Rou­te: Luit­pold­stra­ße, Wil­ly-Les­sing-Stra­ße, Lan­ge Stra­ße, Grü­ner Markt. Schlie­ßen wird die Kund­ge­bung auf dem Maxplatz.

Über Fri­days­For­Fu­ture-Bam­berg

Die Orts­grup­pe in Bam­berg grün­de­te sich im Febru­ar 2019 aus­schließ­lich durch Schü­le­rIn­nen und Stu­die­ren­de. Die Ver­an­stal­tung am 01. Febru­ar war der erste Schul­streik in Bam­berg und über­stieg die Erwar­tun­gen der Orga­ni­sa­to­rIn­nen prompt. Für die Zukunft sind des­halb wei­te­re Schul­streiks an Frei­ta­gen geplant.

Schreibe einen Kommentar