Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 07.02.2019

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch stell­te eine 38-Jäh­ri­ger ihr Fahr­zeug auf­grund einer Fahr­zeug­pan­ne bei Hal­lern­dorf auf einem Wald­weg ab. Als sie am Mor­gen dort­hin zurück­kehr­te, muss­te sie fest­stel­len, dass ein bis­lang unbe­kann­ter Täter den blau­en VW Pas­sat durch­wühlt hat­te und dabei einen vier­stel­li­gen Geld­be­trag sowie ein IPho­ne und diver­se Kar­ten aus einem Geld­beu­tel ent­wen­det. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen konn­te, wird gebe­ten, sich umge­hend an die die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim zu wen­den, Tele­fon: 09191/7090–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Nach Laden­dieb­stahl geflüchtet

BAM­BERG. Am Mitt­woch, gegen 18.15 Uhr, beob­ach­te­te der Mit­ar­bei­ter eines Ver­brau­cher­mark­tes in der Lan­ge Stra­ße zwei Män­ner, wie die­se diver­se Nah­rungs­mit­tel in Hosen- und Jacken­ta­schen ver­stau­ten und anschlie­ßend den Laden ver­las­sen woll­ten. Als die Täter bei Anspra­che durch den Mit­ar­bei­ter die Flucht ergrif­fen, gelang es dem Ange­stell­ten einen der Täter fest­zu­hal­ten. Aller­dings nur kurz, weil sich der Mann mit enor­men Kraft­auf­wand los­rei­ßen und eben­falls flie­hen konn­te. Der Geschäfts­mit­ar­bei­ter wur­de hier­bei an der rech­ten Hand leicht ver­letzt. Im Zuge einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung, nah­men Beam­ten der Poli­zei Bam­berg-Stadt schließ­lich den Täter fest, der sich kurz zuvor aus der Fest­hal­tung befreit hat­te. Die Ermitt­lun­gen nach dem zwei­ten Täter wur­den bereits auf­ge­nom­men. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf knapp sie­ben Euro.

Fahr­zeug­schei­be eingeschlagen

BAM­BERG. Am Mitt­woch­abend, im Zeit­raum zwi­schen 21.05 Uhr und 21.40 Uhr, wur­de die Bei­fah­rer­sei­te eines in der Kasern­stra­ße gepark­ten gel­ben Peu­geot ein­ge­schla­gen oder ein­ge­tre­ten. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 150 Euro. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 entgegen.

Tür beschä­digt

BAM­BERG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter beschä­dig­te am frü­hen Mitt­woch­mor­gen die Haus­ein­gangs­tü­re eines Anwe­sens in der Kapu­zi­ner­stra­ße. Als Tat­zeit kommt der Zeit­raum zwi­schen 00.00 Uhr und 10.00 Uhr in Betracht. Der ver­ur­sach­te Sach­scha­den beläuft sich auf cir­ca 250 Euro. Täter­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt.

Betäu­bungs­mit­tel aufgefunden

BAM­BERG. Im Zuge eines Poli­zei­ein­sat­zes auf­grund einer vor­aus­ge­gan­ge­nen Belei­di­gung zum Nach­teil eines Mit­ar­bei­ters des Sicher­heits­dien­stes in der ANKER-Ein­rich­tung Ofr., wur­den am Mitt­woch­abend bei einem 20-jäh­ri­gen Mann 2,5 Gramm Mari­hua­na auf­ge­fun­den. Das Betäu­bungs­mit­tel wur­de beschlag­nahmt und gegen den Mann wird nun wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ermittelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Unbe­kann­ter beschä­digt Kotflügel

Hirschaid. Ver­mut­lich beim Ein-Aus­par­ken beschä­dig­te am Diens­tag, zwi­schen 6 und 17.30 Uhr, ein Unbe­kann­ter den rech­ten Kot­flü­gel eines gepark­ten wei­ßen Opel Cor­sa. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 500 Euro. Das Fahr­zeug stand auf dem Park­platz des Bahn­hofs in der Hein­rich­stra­ße. Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.