Neu­er Sach­ver­stän­di­ger für Roll­laden- und Sonnenschutztechnik

HWK für Ober­fran­ken ver­ei­digt Micha­el Sitz­mann aus Schön­brunn – Chan­ce, Strei­tig­kei­ten außer­ge­richt­lich beizulegen

HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, Michael Sitzmann, den Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer und Assessor Hans-Karl Bauer.

HWK-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Kol­ler, Micha­el Sitz­mann, den Prä­si­den­ten der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Tho­mas Zim­mer und Asses­sor Hans-Karl Bauer.

Der Sach­ver­stän­di­ge ist ein Beruf der Zukunft, denn die öffent­lich bestell­ten Gut­ach­ter sind die Chan­ce, Strei­tig­kei­ten zwi­schen Hand­wer­kern und Kun­den außer­ge­richt­lich und damit rela­tiv kosten­gün­stig und schnell zu klä­ren. Die Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken bestellt und ver­ei­digt für das Hand­werk die­se Sach­ver­stän­di­gen, die zuvor eine umfang­rei­che Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on erfolg­reich bewäl­tigt haben müs­sen. Jetzt wur­de mit Micha­el Sitz­mann aus Schön­brunn ein neu­er Sach­ver­stän­di­ger bestellt. Micha­el Sitz­mann ist nun Sach­ver­stän­di­ger im Roll­laden- und Sonnenschutztechnikerhandwerk.

Die öffent­li­che Bestel­lung von Sach­ver­stän­di­gen dient dem Zweck, pri­va­ten Auf­trag­ge­bern, aber auch Gerich­ten und Behör­den Fach­ex­per­ten zur Ver­fü­gung zu stel­len, deren per­sön­lich Inte­gri­tät, Fach­wis­sen und Unpar­tei­lich­keit gewähr­lei­stet ist. Ein­ge­schal­tet wer­den Sach­ver­stän­di­ge in aller Regel bei Strei­tig­kei­ten oder Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten zwi­schen Hand­wer­kern und Kun­den über eine erbrach­te Lei­stung. In vie­len Fäl­len ist schon nach der Ein­schät­zung durch einen Sach­ver­stän­di­gen klar, wie ein Streit aus­ge­hen wird. Auf­wän­di­ge Gerichts­pro­zes­se kön­nen so ver­mie­den werden.

Sach­ver­stän­di­ge wer­den im Ein­ver­neh­men mit der jewei­li­gen Innung von der Hand­werks­kam­mer ver­ei­digt. Die­se Ver­ei­di­gung gilt als öffent­li­che Bestel­lung im Sin­ne der Zivil­pro­zess- und Straf­pro­zess­ord­nung. Der Sach­ver­stän­di­ge ist bei sei­ner Arbeit nur sei­nem Gewis­sen unter­wor­fen und ist in die­ser Funk­ti­on kein Inter­es­sen­ver­tre­ter des Hand­werks. Nach der Sach­ver­stän­di­gen­ord­nung unter­steht jedoch jeder von der Hand­werks­kam­mer bestell­te Sach­ver­stän­di­ge auch der Auf­sicht der Handwerkskammer.

Der Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Tho­mas Zim­mer, hat nun Micha­el Sitz­mann aus Schön­brunn im Stei­ger­wald, gemein­sam mit HWK-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Kol­ler und HWK-Asses­sor Hans-Karl Bau­er als einen neu­en Sach­ver­stän­di­gen für Roll­laden- und Son­nen­schutz­tech­nik vereidigt.

Sei­ne Kon­takt­da­ten Micha­el Sitz­mann, Tür­ken­feld­stra­ße 10, 96185 Schön­brunn im Stei­ger­wald, E‑Mail: gutachter@​sv-​sitzmann.​de, Tele­fon 09549 98995–80, Tele­fax 09549 98995 sind nun wie die aller wei­te­ren Sach­ver­stän­di­gen im Inter­net unter www​.hwk​-ober​fran​ken​.de, Rubrik Ser­vice-Cen­ter, Sach­ver­stän­di­gen­su­che zu fin­den. Wei­te­re Aus­künf­te erteilt Hans-Karl Bau­er, Tel.: 09561/51718.

Schreibe einen Kommentar