Zum letz­ten Mal: „Das Ach­te Leben (Für Bril­ka)“ im ETA Hoff­mann Thea­ter Bamberg

„Das Achte Leben (Für Brilka)“. Foto: Martin Kaufhold
„Das Achte Leben (Für Brilka)“. Foto: Martin Kaufhold

Am Don­ners­tag, den 7.2. und am Diens­tag, den 26.2., wird im ETA Hoff­mann Thea­ter Bam­berg zum letz­ten Mal Nino Hara­ti­sch­wi­lis „Das Ach­te Leben (Für Bril­ka)“ gezeigt. Sibyl­le Broll-Papes Insze­nie­rung ist gleich­zei­tig die Eröff­nungs­pre­mie­re der aktu­el­len Spiel­zeit 2018/19 gewe­sen, die unter dem Mot­to „Zei­ten­wen­de“ steht.

“Das Ach­te Leben” ist ein opu­len­ter, viel beach­te­ter Roman über die gro­ßen poli­ti­schen Umbrü­che der letz­ten hun­dert Jah­re, über Lie­be und Ver­rat und über die Nach­wir­kun­gen des “Jahr­hun­derts des Kom­mu­nis­mus” bis in unse­re Tage. Nino Hara­ti­sch­wi­li stammt aus Geor­gi­en und ist eine der renom­mier­te­sten deut­schen Autorin­nen der Gegen­wart. Ihre Roma­ne und Thea­ter­stücke wur­den mit zahl­rei­chen Prei­sen ausgezeichnet.

  • Es spie­len: Katha­ri­na Bren­ner, Ste­fan Herr­mann, Ange­li­ka Bartsch, Bert­ram Maxim Gärt­ner, Anna Döing, Ewa Rataj, Ste­phan Ull­rich, Mar­le­ne-Sophie Haa­gen, Marie-Pau­li­na Schendel
  • Regie Sibyl­le Broll-Pape
  • Büh­ne und Kostü­me Trixy Royeck
  • Dra­ma­tur­gie Rem­si Al Khalisi
  • Letz­te Vor­stel­lun­gen am: 7. und 26. Febru­ar 2019

Tickets gibt es an der Thea­ter­kas­se (Di.-Sa. 11–14 Uhr; Mi. 16–18 Uhr / Tel. 0951 87 3030; kasse@​theater.​bamberg.​de) oder online auf thea​ter​.bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar