Die Online­be­fra­gung zur Fami­li­en­re­gi­on Bam­berg ist mit einer sehr guten Betei­li­gung gestartet

Eltern wol­len mitgestalten

Die Fami­li­en in Stadt und Land­kreis Bam­berg haben ein sehr aus­ge­präg­tes Inter­es­se dar­an, ihr eige­nes Umfeld mit­zu­ge­stal­ten. Dies schließt Land­rat Johann Kalb (CSU) aus der sehr guten Betei­li­gung an der Online­be­fra­gung zur Fami­li­en­re­gi­on Bam­berg. Erst Ende Janu­ar gestar­tet, hat­ten bis Mon­tag­mit­tag bereits rund 1300 von 8000 ange­schrie­be­nen Eltern Fra­gen beant­wor­tet, wie Stadt und Land­kreis Bam­berg noch kin­der- und fami­li­en­freund­li­cher wer­den können.

Von den rund 5000 Fami­li­en, die im Land­kreis ange­schrie­ben wor­den sind, haben sich bereits 780 zurück­ge­mel­det. Von den 3000 Eltern in der Stadt Bam­berg füll­ten bis Mon­tag­mit­tag 540 den Online­fra­ge­bo­gen aus.

Die Online­be­fra­gung von aus­ge­wähl­ten Fami­li­en wird unter­stützt durch die Bil­dungs­bü­ros des Land­krei­ses und der Stadt Bam­berg, die die Erstel­lung des Fra­ge­bo­gens und die Aus­wer­tung der Daten beglei­ten. Durch die anony­me Befra­gung, die sich spe­zi­ell an Fami­li­en mit min­der­jäh­ri­gen Kin­dern wen­det, wer­den wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen aus der Regi­on für die Bil­dungs­be­richt­erstat­tung gewon­nen, die es in die­ser Form noch nicht gibt.

Die Eltern­be­fra­gung fin­det im Zeit­raum vom 28. Janu­ar bis 17. Febru­ar statt und nimmt rund zehn Minu­ten Zeit in Anspruch. Stadt und Land­kreis Bam­berg bit­ten um eine rege Teil­nah­me und ver­lo­sen unter allen Teil­neh­men­den zwei iPads und 60 Bambados-Gutscheine.

Schreibe einen Kommentar