Volks­be­geh­ren Arten­viel­falt: Info­stand und Flug­blatt­ak­ti­on von NLE und Bund Natur­schutz in Ebermannstadt

NLE-Stadtrat und BN-Ortsvorsitzender Christian Kiehr (im Imkeranzug), daneben NLE-Vorstandsmitglied Frank Ruhland.

NLE-Stadt­rat und BN-Orts­vor­sit­zen­der Chri­sti­an Kiehr (im Imker­an­zug), dane­ben NLE-Vor­stands­mit­glied Frank Ruhland.

Auf viel Inter­es­se stieß die Flug­blatt­ak­ti­on von NLE und Bund Natur­schutz am ver­gan­ge­nen Sams­tag in Eber­mann­stadt. Am Info­stand zum Volks­be­geh­ren „Ret­tet die Bie­nen“ gaben NLE- und BN-Ver­tre­ter inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern Aus­kunft. Weil auch das Eber­mann­städ­ter Rat­haus geöff­net war, ging so man­cher gleich wei­ter, um sich dort ein­zu­tra­gen. Bis zum Nach­mit­tag war die 300er-Gren­ze bereits über­schrit­ten. Gemein­sam mit ande­ren Umwelt­ver­bän­den rufen NLE und BN wei­ter­hin zur Unter­stüt­zung des Volks­be­geh­rens auf. Wenig­stens eine Mil­li­on Unter­schrif­ten sind nötig, damit es zu einer Volks­ab­stim­mung kommt. Die Ein­tra­gungs­frist endet am 13. Februar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.