Info­abend „Kunst­licht und Insek­ten­ster­ben“ in Litzendorf

Lan­ge Zeit wur­de die Nacht als schüt­zens­wer­ter Lebens­raum im Natur­schutz ver­nach­läs­sigt: in der Stadt- und Land­schafts­pla­nung, in der Orts­ge­stal­tung und auch beim Naturschutz.

In kur­zer Zeit wer­den unse­re Näch­te jedoch immer hel­ler – ins­be­son­de­re durch Pri­vat- und Gewer­be­be­leuch­tung – und dies nicht ohne Fol­gen. Schließ­lich bestimmt der Wech­sel von Hell und Dun­kel den Rhyth­mus allen Lebens und Unter­bre­chun­gen haben viel­fäl­ti­ge Aus­wir­kun­gen. Die For­schung konn­te hier­zu in den letz­ten Jah­ren vie­le Erkennt­nis­se gewin­nen – in Bezug auf die mensch­li­che Gesund­heit und den Arten­schutz. Licht steu­ert unse­re inne­re Uhr, för­dert die Bil­dung von Vit­amin D und Sero­to­nin und macht uns glück­lich. Aber es gibt Hin­wei­se, dass Licht zur fal­schen Zeit krank machen kann.

Die Beleuch­tung unse­rer Nacht­land­schaf­ten hat auch eine wich­ti­ge, jedoch fast gänz­lich ver­nach­läs­sig­te Wir­kung auf Öko­sy­ste­me und Arten­viel­falt. Gera­de auch in Sied­lun­gen, die zudem Lebens­raum vie­ler Gar­ten­tie­re sind. Licht­emp­find­li­che Arten (z. B. vie­le Insek­ten) kön­nen ver­schwin­den, wodurch Vögeln und ande­ren Tie­ren die Nah­rungs­grund­la­ge und Pflan­zen wich­ti­ge Bestäu­ber fehlen.

Die­ser reich bebil­der­te Vor­trag soll die Teil­neh­mer auf die Belan­ge der Nacht als wun­der­schö­nen aber schutz­be­dürf­ti­gen Raum auf­merk­sam machen. In der ca. 1,5‑stündigen Ver­an­stal­tung wer­den daher Zie­le und Hand­lungs­ebe­nen erläu­tert und Anknüp­fungs­punk­te für einen ganz-zeit-lichen Natur­schutz aufgezeigt.

Im Anschluss wer­den wir bei schö­nem Wet­ter einen Blick in den Ster­nen­him­mel, des­sen Beschrei­bung unser älte­stes Kul­tur­gut ist, werfen.

Par­al­lel dazu wird im Bür­ger­haus in Lit­zen­dorf vom 8. – 19. Febru­ar 2019 zum The­ma Licht­ver­schmut­zung die Aus­stel­lung „Ver­lust der Nacht“ gezeigt.

Öff­nungs­zei­ten:

  • Mon­tag 8 – 16 Uhr Don­ners­tag 8 – 16 Uhr
  • Diens­tag 8 – 18 Uhr Frei­tag 8 – 20 Uhr
  • Mitt­woch 8 – 16 Uhr Sams­tag & Sonn­tag 15 – 18 Uhr

Bio­sphä­re – Atmo­sphä­re – Himmelssphäre

Die Pro­jekt­grup­pe „Insek­ten­freund­li­che Gemein­de Lit­zen­dorf“ lädt ein:

Kunst­licht und Insek­ten­ster­ben – War­um Arten­schutz nur durch ganz-zeit­li­chen Nacht­schutz rea­li­sier­bar ist

Refe­ren­tin: Sabi­ne Frank, Land­kreis Ful­da, Ster­nen­park im Bio­sphä­ren­re­ser­vat Rhön, www​.biosphae​ren​re​ser​vat​-rhoen​.de/​s​t​e​r​n​e​n​p​ark

12. Febru­ar 2019 um 18.30 Uhr

Büche­rei Lit­zen­dorf, Am Wehr 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.