U15-Junio­ren des FCE Bam­berg sind Ober­frän­ki­scher Fuß­ball-Hal­len­mei­ster 2019

Baum­gartl schießt FCE-Kicker zum Titel

Die U15 Junio­ren­fuß­bal­ler des FC Ein­tracht Bam­berg sind Hal­len­mei­ster 2019. Als am Sams­tag (2. Febru­ar) Nico Baum­gartl im End­spiel gegen den FC Coburg zwei Minu­ten vor dem Ende das 2:0 gegen das NLZ-Team des FC Coburg erziel­te, krön­te er nicht nur sei­ne über­ra­gen­de Tur­nier-Lei­stung, son­dern schoss die U15-Junio­ren vom FC Ein­tracht Bam­berg 2010 zum Ober­frän­ki­schen Hal­len­ti­tel. Die Jungs und Mädels der Trai­ner Phil­ipp Lau­ten­schlä­ger und Niklas Rac­j­zyk spiel­ten ein gran­dio­ses Tur­nier, blie­ben unge­schla­gen und kas­sier­ten in sechs Spie­len ledig­lich vier Gegentore.

Bereits der Start in die hoch­klas­sig besetz­te Bezirks­mei­ster­schaft gelang nach Maß. Mit 4:0 setz­ten sich die Dom­städ­ter gegen die JFG Stift­land durch. Im zwei­ten Grup­pen­spiel war­te­te mit der SpVgg Bay­ern Hof ein ech­ter Brocken. Doch die FCE-Offen­si­ve um Seba­sti­an Herold und Nico Baum­gartl trumpf­te ordent­lich auf, so dass es nach weni­gen Minu­ten schon 2:0 stand. Die Hofer steck­ten kei­nes­wegs auf und schaff­ten mit dem zwi­schen­zeit­li­chen 1:2 und 2:3 immer wie­der den Anschluss­tref­fer. Am Ende setz­ten sich die Bam­ber­ger aber ver­dient mit 4:3 durch. Nach einem sou­ve­rä­nen 4:0 Sieg gegen die JFG Röden­tal war der Kurs in Rich­tung Hab­fi­na­le auf­ge­nom­men. Im Letz­ten Grup­pen­spiel bezwang der FCE die JFG Stei­ger­wald mit 3:1. Ver­lust­punkt­frei trat das Team um Kapi­tän Luca Auer im Halb­fi­na­le der SpVgg Bay­reuth gegen­über. Wie schon bei der Kreis­mei­ster­schaft vor vier­zehn Tagen ent­wickel­te sich eine Par­tie auf Augen­hö­he, in der jeder Zwei­kampf hart an der Gren­ze geführt wur­de. Seba­sti­an Herold war es, der den FCE in Füh­rung brach­te und so den Grund­stein für den Final­ein­zug leg­te. Bis zum Schluss blieb es span­nend, Bam­bergs Kee­per Lucas Reb­han parier­te kurz vor dem Ende mehr­mals über­ra­gend und ver­hin­der­te so den Ausgleich.

Im End­spiel gegen den FC Coburg wuch­sen die Blau/​Violetten über sich hin­aus. Der star­ke Cobur­ger-Angriff fand in der Ein­tracht-Defen­si­ve kein Durch­kom­men, Han­nes Rei­chel und Luca Auer ver­tei­dig­ten auf­op­fe­rungs­voll und lei­den­schaft­lich. Schaff­te es der Titel­ver­tei­di­ger doch mal vor das Tor, dann war Goa­lie Lucas Reb­han zur Stel­le und ent­schärf­te. Auf der Gegen­sei­te wuchs vor allem ein Spie­ler über sich hin­aus: Nico Baum­gartl. Er ent­schied mit sei­nen bei­den Toren das End­spiel und schoss den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 zum Titel. Wei­ter geht es für die Lau­ten­schlä­ger-Elf am 16. Febru­ar mit der Baye­ri­schen Mei­ster­schaft in Neuburg.

Für den FCE spiel­ten: Lucas Reb­han, Mau­rice Räder, Luca Auer, Han­nes Rei­chel, Nico Baum­gartl, Niklas Hoh­ner, Emma Kusch, Dami­an War­ter, Seba­sti­an Herold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.