Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 01.02.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfallfluchten

Egloffstein. Am Donnerstag wurde im Zeitraum von 08.30 bis 14 Uhr das Holzgeländer in der Felsenkellerstraße im Bereich eines Geldinstitutes angefahren und beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und sucht nach einem beschädigten blauen Pkw.

Igensdorf. Wie erst jetzt bekannt wurde, fuhr in der Nacht zum Freitag vergangener Woche in der Ziegeleistraße ein unbekannter Fahrzeugführer ein Holzgeländer an. Dabei wurden zwei Elemente beschädigt. Obwohl sich der Sachschaden auf 500 Euro beläuft, nutzte der Unfallverursacher die Dunkelheit aus und fuhr unbehelligt davon. Zur Ermittlung des Unfallfahrers wird um Hinweise gebeten.

Verkehrsunfälle

Kirchehrenbach. Am Donnerstagvormittag wollte eine 71-jährige Seniorin mit ihrem VW-Polo von der Bahnhofstraße kommend nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei übersah sie eine von rechts herannahende vorfahrtberechtigte BMW-Fahrerin. Beide Fahrzeuge stießen in der Einmündung zusammen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf 3500 Euro.

Igensdorf. Im Ortsteil Pommer kam es am Donnerstagvormittag wegen einer Vorfahrtsverletzung zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden in Höhe von 4000 Euro. Eine 59-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki befuhr den Quellenweg und wollte im Anschluss links abbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen vorfahrtberechtigten Fiat-Fahrer. Beide Beteiligte konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und stießen zusammen.

Sonstiges

Gräfenberg. Am Donnerstagabend lief auf dem Marktplatz eine unbekannte männliche Person umher und bedrohte aus nicht nachvollziehbaren Gründen eine 49-jährige Mutter mit ihrem 17-jährigen Sohn mit einer täuschend echt aussehenden Waffe. Kurz danach lief der Unbekannte davon. Die verängstigte Frau verständigte sofort die Polizei. Im Zuge der Anzeigenaufnahme und der weiteren Ermittlungen konnte ein 23-Jähriger als Täter ermittelt werden. In seiner Wohnung konnte anschließend eine Soft-Air Maschinenpistole aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

FORCHHEIM. In der Daimlerstraße beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen Laternenmast in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh. Es entstand ein Sachschaden von 1.500,– Euro. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es im etwa gleichen Zeitraum am Pkw eines 54-Jährigen. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte die Stoßstange vorne rechts des geparkten VW Golf in der Adalbert-Stifter-Straße und verursachte einen Sachschaden von ca. 250,– Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten, Telefon: 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Einen Sachschaden von ca. 900,– Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter am Nissan Qashqai eines 57-Jährigen. Die Beschädigung an der Stoßstange links hinten könnte in der Bayreuther Straße verursacht worden sein. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Spurenauswertung führt Polizei zu Täter

BAMBERG. Ein 32-jähriger Mann, der für einen Autoaufbruch im Sommer 2018 in Bamberg in der Memmelsdorfer Straße verantwortlich ist, konnte jetzt durch spurentechnische Auswertungen von der Polizei überführt werden. Der Täter schlug damals mit einem Stein die Frontscheibe eines Transporters ein und entwendete daraus eine Brieftasche mit Papieren und ein Tablet. Der Autoaufbrecher sitzt zwischenzeitlich wegen anderer begangener Straftaten bereits im Gefängnis und muss dort eine Freiheitsstrafe verbüßen.

Geldbeuteldiebstahl

BAMBERG. Während eines Gaststättenbesuchs am vergangenen Wochenende von Samstag auf Sonntag wurde einem Gast die Jacke gestohlen. Als sich der Geschädigte am nächsten Tag dort meldete, war zwar seine Jacke wieder aufgetaucht, allerdings wurde daraus ein schwarzer Ledergeldbeutel mit Ausweispapieren und einer geringen Menge Bargeld gestohlen worden.

Polizei schnappt Fahrraddiebe

BAMBERG. Am Donnerstagmittag führten Zivilbeamte der PI Bamberg-Stadt Kontrollen am Bamberger Bahnhof durch. Ein amtsbekanntes Pärchen im Alter von 31 und 32 Jahren führten zwei hochwertige Fahrräder mit sich, über deren Herkunft sie nur widersprüchliche Angaben machen konnten. Bei der Überprüfung im Fahndungssystem der Polizei stellte sich dann heraus, dass die beiden Räder im Gesamtwert von über 2300 Euro im vergangenen Jahr als gestohlen gemeldet worden waren, weshalb die Polizei das Diebesgut sicherstellte. Die 32-jährige Frau muss sich außerdem wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten, weil sie in ihrer Handtasche zwei gebrauchte Spritzen mit Rauschgiftanhaftungen mit sich führte.

Langfinger im Arztzimmer

BAMBERG. Aus einem Arztzimmer in der Notaufnahme des Bamberger Krankenhauses wurde am Donnerstag zwischen 09.30 Uhr und 14.00 Uhr aus einem unversperrten Schrank ein dreistelliger Bargeldbetrag gestohlen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannte versprühen Feuerlöschpulver

BAMBERG. Im Laufe des vergangenen Samstags versprühte ein Unbekannter im ersten Obergeschoss bei den Toiletten im leerstehenden Atrium am Bahnhof einen Feuerlöscher. Der Täter brach hierzu den Feuerlöschkasten auf, um an den Feuerlösche zu gelangen und richtete Sachschaden von etwa 100 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Von einem schwarzen Renault Clio wurde am Donnerstag zwischen 14.00 Uhr und 18.15 Uhr in der Feldkirchenstraße von einem Unbekannten der linke Außenspiegel abgefahren. Obwohl an dem Pkw Sachschaden von knapp 400 Euro entstanden ist, fuhr der Verursacher einfach weiter.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, der sich am Donnerstagmittag in der Inneren Löwenstraße zugetragen hat, wurde ein Mann leicht verletzt. Bei den drei beteiligten Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 30.000 Euro. Der Pkw der Unfallverursacherin war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Dieb hatte es auf Abstandssensor abgesehen

SCHESSLITZ. Von einem neuwertigen Audi Q5, der auf einem Firmengelände in der Ortsstraße „Am steinernen Kreuz“ abgestellt war, sind in der Nacht zum Donnerstag fachmännisch die Abstandssensoren samt Abdeckungen ausgebaut und entwendet worden. Der Sachschaden liegt bei über 3.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen/Fahrzeuge in der Tatzeit aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Fahrrad wechselt den Besitzer

HIRSCHAID. Ein unversperrtes schwarzblaues Jugendfahrrad, Marke Cube/Attention, entwendete ein Unbekannter am Mittwochvormittag vom Bahnhofsplatz. Der Zeitwert wird mit ca. 400 Euro angegeben. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Bauwagen aufgesucht

GUNDELSHEIM. Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht zum Donnerstag das Türschloss eines aufgestellten Bauwagens im Neubaugebiet „Zur Steinleite“ aufzubrechen. Schließlich gab er sein Vorhaben auf und hinterließ einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Fahrzeuge landen im Graben

WINDISCHLETTEN. Aufgrund von Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit kam es Donnerstagfrüh auf der Kreisstraße BA 1 zu Verkehrsunfällen. Bei Windischletten kamen eine 31-jährige Autofahrerin und kurz darauf eine 18-jährige BMW-Fahrerin von der Fahrbahn ab und blieben beide im Graben auf dem Fahrzeugdach liegen. Glücklicherweise wurden beide Fahrerinnen nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt ca. 23.000 Euro.

Unbekannter Autofahrer rammt geparkten Renault

BISCHBERG. Gegen einen in der Himmelreichstraße geparkten schwarzen Renault stieß ein unbekannter Autofahrer zwischen 28.01.19 und 30.01.19. Durch den heftigen Anstoß wurde der Pkw auf den Gehweg geschoben. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 .

Hund zeigt Vergiftungsmerkmale

ZAPFENDORF. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde fielen am Samstagabend des 13.01.19, einem Hundebesitzer bei seinem Hund typische Vergiftungsmerkmale auf. Das Tier war zu dieser Zeit auf einem Firmengelände in der Scheßlitzer Straße unterwegs. Durch eine sofortige tierärztliche Behandlung konnte der Hund gerettet werden. Die Untersuchung des Mageninhalts durch den Tierarzt ergab, dass der Hund Gift zu sich genommen hatte. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen. Wem sind zum o.g. Zeitpunkt verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise bitte unter der Tel. Nr. 0951/9129-310.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der B22

Speichersdorf/ Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich gestern Morgen auf der B22 Höhe Lettenhof/Haidenaab. Ein 27jähriger Fahrzeugführer befuhr die ungeordnete BT18 von Guttenthau kommend und wollte nach links in Richtung Bayreuth auf die B22 einbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten 51jährigen aus Speichersdorf. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Durch den Unfall wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt und mussten mit den unfalltypischen Verletzungsbildern ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Schaden von 15.000 Euro. Zur Unterstützung der Verkehrsregelung, als auch dem Binden von auslaufenden Betriebsstoffen waren die Feuerwehren Speichersdorf und Heidenaab eingesetzt.