Stadt Bay­reuth macht inter­na­tio­na­len Jugend­aus­tausch möglich

Symbolbild Bildung

Euro­päi­sches Tref­fen in Bay­reuth und Som­mer­jobs für Schü­ler und Stu­die­ren­de in Anne­cy und La Spezia

Die Stadt Bay­reuth bie­tet jun­gen Men­schen auch in die­sem Jahr wie­der meh­re­re Mög­lich­kei­ten für einen inter­na­tio­na­len Jugend­aus­tausch an. Das Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on hat hier­zu ein Pro­gramm für Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie für Stu­die­ren­de zusammengestellt.

Vom 1. bis 13. August fin­det in Bay­reuth ein soge­nann­tes „Euro­päi­sches Tref­fen“ statt. An ihm kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Alter zwi­schen 13 und 17 Jah­ren teil­neh­men. Sie ver­brin­gen gemein­sam mit Jugend­li­chen aus Bay­reuths Part­ner­städ­ten Anne­cy, La Spe­zia und Prag knapp zwei Wochen in der Jugend­her­ber­ge in Bay­reuth. Mit dabei ist auch ein inter­na­tio­na­les Lehr- und Betreu­ungs­team. Wäh­rend vor­mit­tags Sprach­un­ter­richt in Fran­zö­sisch bezie­hungs­wei­se Deutsch für die aus­län­di­schen Teil­neh­mer ange­bo­ten wird, gibt es nach­mit­tags ein attrak­ti­ves Frei­zeit­pro­gramm für die jun­gen Teilnehmer.

Für Teil­neh­mer aus Bay­reuth bie­tet die Stadt in die­sem Jahr das „Euro­päi­sche Tref­fen“ zum ermä­ßig­ten Preis von 250 Euro an. Anmel­dun­gen sind bis zum 10. Mai mög­lich. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Anmel­de­for­mu­la­re sind direkt beim Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on im Rat­haus II, Der.-Franz-Straße 6, erhält­lich oder als Down­load im Inter­net auf dem Fami­li­en-Por­tal der Stadt unter www​.fami​li​en​-in​-bay​reuth​.de abrufbar.

Som­mer­jobs in Anne­cy und La Spezia

Für die in Anne­cy und La Spe­zia ange­bo­te­nen Som­mer­jobs vom 1. bis 31. August sind noch Plät­ze frei. Inter­es­sier­te voll­jäh­ri­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie Stu­die­ren­de, die über aus­rei­chen­de Sprach­kennt­nis­se in der jewei­li­gen Lan­de­s­pra­che ver­fü­gen, kön­nen sich beim Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on bewer­ben. Wäh­rend des Auf­ent­hal­tes in der Part­ner­stadt wird freie Unter­brin­gung und eine Ver­gü­tung gewährt. Für die Ver­pfle­gung müs­sen die Teil­neh­mer aller­dings sel­ber sorgen.

Bewer­bun­gen für die Som­mer­jobs in den Part­ner­städ­ten sind in deut­scher und in der jewei­li­gen fran­zö­si­schen bezie­hungs­wei­se ita­lie­ni­schen Lan­des­spra­che mit Anschrei­ben und Lebens­lauf an das Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on zu rich­ten. Die Mit­ar­bei­ter des Jugend­am­tes ste­hen unter der Tele­fon­num­mer 0921 25 1765 für wei­te­re Aus­künf­te zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.