Tabellenführer FCE Bamberg beginnt Vorbereitung

„Wir sind alle heiß auf die Restrückrunde“

Der FC Eintracht Bamberg beendet die Winterpause. Für die Fußballer des Tabellenführers der der Landesliga NordOst heißt es ab kommenden Donnerstag, 31. Januar, für die Restrückrunde schwitzen. Unter der Leitung von Trainer Michael Hutzler stehen bis zum Start der Restrückrunde 16 Trainingseinheiten im Kalender. In der Vorbereitung kann der Ebermannstadter jedoch nicht auf den vollen Kader zurückgreifen: „Bis auf Pascal Nögel, der nach wie vor verletzt ist, und dem wegen einer Studiumsreise abwesenden Joscha Wich Studiumreise sind alle Mann an Bord. Jetzt hoffe ich, dass Tobias Ulle Ulbricht nach seiner Operation am Meniskus wieder trainieren kann.“ Mit Blick auf den Punktspielbetrieb weiß Michael Hutzler schon heute, dass ihm Spieler da dann nicht zur Verfügung stehen werden: „Wie bereits im vergangenen Jahr steht auch heuer wieder eine Studiumreise an. Ich hoffe, dass nicht alle mitfahren werden, so wie es in 2018 war. Da haben uns viele Kicker gefehlt und wir haben daher auf Juniorenspieler zurückgegriffen. Und die haben ihre Sache ja richtig gut gemacht. Egal wie es ist, wir sind alle heiß auf die Restrückrunde. Um dort erfolgreich zu bestehen, werden wir jetzt vier Wochen intensiv trainieren. Hoffentlich verletzt sich keiner, das können wir nun wirklich nicht gebrauchen.“

In der Vorbereitung kommen neben den Trainingseinheiten einige Testspiele zur Austragung. Der FC Eintracht spielt gegen: Die FT Schweinfurt (2. Februar, 17:00 Uhr in Schweinfurt), den SC Eltersdorf (6. Februar, 19:00 Uhr in Bamberg), die U19 der SpVgg Greuther Fürth (10. Februar, 15:00 Uhr, in Fürth), den TSV Ebermannstadt (13. Februar, 19:00 Uhr, in Bamberg), den ASV Vach (16. Februar, 13:00 Uhr, in Bamberg), den FSV Buttenheim (20. Februar, 19:00 Uhr, in Bamberg) und den FSV Erlangen-Bruck (23. Februar, 13:00 Uhr, in Bamberg). Das erste Punktspiel bestreitet der FCE am 2. März um 14:00 Uhr bei der SG Quelle Fürth.

Schreibe einen Kommentar