20. Bay­reu­ther Film­fest „kon­trast“ mit Son­der­the­ma 2019: „Dum­me Idee“

Das Bay­reu­ther Film­fest „kon­trast“ fei­ert Jubi­lä­um! Bereits zum 20. Mal dreht sich vom 08.–10. März 2019 im Inter­na­tio­na­len Jugend­kul­tur­zen­trum Bay­reuth – DAS ZEN­TRUM alles um das Gen­re Kurz­film. Fil­me­ma­cher und Cinea­sten aus Fran­ken, Deutsch­land und der gan­zen Welt kom­men hier zusam­men, um sich von 89 Fil­men aus 23 Län­dern (davon 56 Fil­me im Wett­be­werb) begei­stern, berüh­ren und inspi­rie­ren zu las­sen. Mit einem neu­en Film­block, noch mehr inter­na­tio­na­len Gästen und vie­len fil­mi­schen High­lights macht die dies­jäh­ri­ge Jubi­lä­ums­aus­ga­be von „kon­trast“ Bay­reuth zum Mek­ka der Kurzfilm-Szene.

Der Run auf das Festi­val ist auch nach zwei Jahr­zehn­ten unge­bro­chen: Mit der Ein­sen­dung von 606 Fil­men aus 67 Län­dern – etwa 90 mehr als im ver­gan­ge­nen Jahr! – ist eine neue Rekord­mar­ke erreicht. Fast 133 Stun­den, von Anfang Sep­tem­ber bis kurz vor Weih­nach­ten, benö­tig­te der Ver­ein Bay­reu­ther Film­fest e. V. als Orga­ni­sa­tor des Festi­vals, um die zahl­rei­chen cinea­sti­schen Per­len zu sich­ten und dar­aus ein stim­mi­ges, anspruchs­vol­les und unter­halt­sa­mes Pro­gramm für „kon­trast“ zusammenzustellen.

Dass eine „Dum­me Idee“ fil­misch gran­di­os zün­den kann, das demon­striert das gleich­na­mi­ge Son­der­the­ma des dies­jäh­ri­gen Film­fests ein­drucks­voll. 15 der prä­sen­tier­ten Fil­me lau­fen unter die­sem Mot­to und zei­gen den lan­gen, manch­mal stei­ni­gen und für Außen­ste­hen­de oft äußerst wit­zi­gen Weg, bis auch dem Urhe­ber einer dum­men Idee klar wird, dass sie viel­leicht nicht ganz so geni­al ist. Oder doch? „kon­trast“ jeden­falls macht sich 2019 zum Für­spre­cher dum­mer Ideen – und zeigt sie!

In der locke­ren Atmo­sphä­re des Inter­na­tio­na­len Jugend­kul­tur­zen­trums wer­den die Kurz­fil­me in elf Film­blöcken prä­sen­tiert: Im regu­lä­ren Pro­gramm am Frei­tag und Sams­tag sind die Film­blöcke 1–7 den Wett­be­werbs-Bei­trä­gen gewid­met, wobei vier der in die­sem Jahr beson­ders zahl­rei­chen, beein­drucken­den Doku­men­ta­tio­nen in einem Extra-Block 4 vor­ge­führt wer­den. Wäh­rend die jun­gen Zuschau­er mit den Kin­der­film­blöcken 8 und 9 voll auf ihre Kosten kom­men, rich­tet sich der neue Film­block 10 „Slow Film oder: das kon­trast-Kon­trast­pro­gramm“ an die „Genera­ti­on Thir­ty­so­me­thing“. Alle Höhe­punk­te des Festi­vals sowie sämt­li­che Preis­trä­ger­fil­me sind noch ein­mal am Sonn­tag um 19:00 Uhr (geän­der­te Zeit!) im Film­block 11 zu bestau­nen – sozu­sa­gen „kon­trast“ 2019 im Schnelldurchlauf.

Mit sei­nen 20 Len­zen ist das Film­fest „kon­trast“ nun defi­ni­tiv kein Teen­ager mehr! Dem trägt der neue Film­block „Slow Film oder: das kon­trast-Kon­trast­pro­gramm“ Rech­nung, der die immer grö­ßer wer­den­de „Genera­ti­on Thir­ty­so­me­thing“ im Blick hat. Sie­ben Kurz­fil­me geben am Sonn­tag um 17:00 Uhr berüh­ren­de Ein­blicke, erzäh­len wun­der­ba­re Geschich­ten und wit­zi­ge Bege­ben­hei­ten – aus einer Per­spek­ti­ve, wie sie Men­schen ken­nen, die mehr Lebens­zeit hin­ter sich als vor sich haben.

Natür­lich dür­fen sich auch 2019 wie­der vie­le Film­schaf­fen­de über Prei­se freu­en. Wäh­rend die Kin­der die Gewin­ner ihrer bei­den Film­blöcke jeweils per „Applauso­me­ter“ bestim­men, ent­schei­det eine Fach­ju­ry, wer die Aus­zeich­nung für den besten Film zum Son­der­the­ma mit nach Hau­se neh­men darf. Bei der Ver­ga­be der Plät­ze 1 bis 3 des Publi­kums­prei­ses sind die Zuschau­er gefragt.

Mit einem bun­ten Mix aus sti­li­stisch viel­schich­ti­gen, hoch­ka­rä­ti­gen Kurz­fil­men beweist das Bay­reu­ther Film­fest „kon­trast“ ein­mal mehr, dass es auch im 20. Jahr sei­nes Bestehens neue Hori­zon­te zu erkun­den gibt: Vom schwe­di­schen Paar in der skur­ri­len Welt eines öster­rei­chi­schen Well­ness-Hotels, über zwei per­si­sche Natio­nal­hel­den, bis hin zu einem jun­gen Mann, der nach Syri­en geht und tief in den Bür­ger­krieg ver­strickt wird, brin­gen Komö­di­en, Ani­ma­ti­ons­fil­me, Tra­gi­ko­mö­di­en oder Doku­men­tar­fil­me auch 2019 wie­der die gan­ze Band­brei­te des Gen­res auf die Lein­wand. Von A bis U, von Austra­li­en bis Uru­gu­ay, tref­fen beim aktu­el­len Festi­val unter­schied­lich­ste The­men und fil­mi­sche Hand­schrif­ten auf­ein­an­der, die uns berei­chern, fas­zi­nie­ren, stau­nen lassen.

Mit einem mehr als zwölf­stün­di­gen Pro­gramm aus vie­len Kurz­film-High­lights setzt die 20. Aus­ga­be des Bay­reu­ther Film­fests „kon­trast“ vom 08. –10. März 2019 ein Aus­ru­fe­zei­chen. Fei­ern Sie mit uns, tref­fen Sie Film­schaf­fen­de aus nah und fern und genie­ßen Sie die anre­gen­de Atmo­sphä­re, wenn sich die Welt des Kurz­films in Bay­reuth trifft.

20. Bay­reu­ther Film­fest „kon­trast“

Son­der­the­ma 2019: „Dum­me Idee“

  • 08.–10. März 2019
  • Inter­na­tio­na­les Jugend­kul­tur­zen­trum Bay­reuth – DAS ZENTRUM
  • Frei­tag, 08.03.2019: 19:00 Block 1 (Eröff­nung), 21:00 Uhr Block 2, 23:00 Uhr Block 3
  • Sams­tag, 09.03.2019: 16:00 Block 4 (Dokus), 18:00 Uhr Block 5, 20:00 Uhr Block 6, 22:00 Uhr Block 7, ab Mit­ter­nacht Film­par­ty und Preisverleihung
  • Sonn­tag, 10.03.2019: 13:30 Block 8 (Kin­der), 15:00 Block 9 (Kin­der), 17:00 Block 10 (Slow Film oder: das kon­trast-Kon­trast­pro­gramm), 19:00 Block 11 (Festi­val­hö­he­punk­te 2019)
  • Ein­zel­kar­ten erhal­ten Sie zum Preis von 6 € (redu­ziert für Stu­die­ren­de 4 €). Eine Vie­rer-Kar­te kostet 18 € (redu­ziert für Stu­die­ren­de 12 €).

Wei­te­re Ser­vice­in­for­ma­tio­nen und Pro­gramm auch unter www​.kon​trast​-film​fest​.de

Schreibe einen Kommentar