N‑ERGIE über­nimmt Ersatz­ver­sor­gung der DEG Deut­sche Ener­gie GmbH-Kunden

Seit Frei­tag, 22. Dezem­ber 2018, 00:00 Uhr, über­nimmt die N‑ERGIE Akti­en­ge­sell­schaft die Ersatz­ver­sor­gung für die Kun­den der DEG Deut­sche Ener­gie GmbH (DEG).

Die DEG muss­te die Belie­fe­rung ihrer Kun­den mit Strom und Erd­gas ein­stel­len, weil die Bilanz­kreis­ver­trä­ge zwi­schen ihr und den Über­tra­gungs­netz­be­trei­bern Ten­neT sowie Trans­net BW und Net­Con­nect Ger­ma­ny zum 21.12.2018, 24:00 Uhr gekün­digt wur­den. Damit kann die DEG im Grund­ver­sor­gungs­ge­biet der N‑ERGIE kei­nen Strom und kein Erd­gas mehr lie­fern. Betrof­fen sind neben weni­gen Pri­vat­kun­den vor allem Geschäfts­kun­den sowie auch Kommunen.

Die N‑ERGIE Akti­en­ge­sell­schaft hat ent­spre­chend §38 des Ener­gie­wirt­schafts­ge­set­zes die naht­lo­se Strom- und Erd­gas­ver­sor­gung die­ser Kun­den in ihrem Grund­ver­sor­gungs­ge­biet über­nom­men. Das Ener­gie­wirt­schafts­ge­setz sieht in einem sol­chen Fall vor, dass der Grund­ver­sor­ger im Rah­men der Ersatz­ver­sor­gung die Belie­fe­rung der betrof­fe­nen Kun­den sicher­stel­len muss.

Die betrof­fe­nen DEG-Kun­den wer­den von der N‑ERGIE gemäß den Kon­di­tio­nen der Ersatz­ver­sor­gung wei­ter­hin mit Strom und Erd­gas belie­fert. Auf Wunsch bie­tet der Nürn­ber­ger Ener­gie­ver­sor­ger die­sen Kun­den attrak­ti­ve Tarifoptionen.

N‑ERGIE Kun­den pro­fi­tie­ren neben der Sicher­heit und Zuver­läs­sig­keit eines kom­mu­na­len Unter­neh­mens auch durch ein umfang­rei­ches Bera­tungs- und Ser­vice­an­ge­bot mit per­sön­li­chen Ansprech­part­nern für Fir­men- und kom­mu­na­le Kun­den sowie per­sön­li­cher Bera­tung im N‑ERGIE Centrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.