2. Bil­dungs­kon­fe­renz der Bil­dungs­re­gi­on Land­kreis Forchheim

Die Bil­dungs­re­gi­on Forch­heim lädt am 21. März 2019 zur 2. Bil­dungs­kon­fe­renz des Land­krei­ses unter dem Mot­to „Heu­te ler­nen für die Arbeits­welt von Mor­gen – Die Gestal­tung des Über­gangs von der Schu­le zum Beruf“ ein. Der Beginn ist um 16:00 Uhr in der Georg-Hart­mann-Real­schu­le in Forchheim.

Im Mit­tel­punkt der Ver­an­stal­tung steht der Über­gang von der Schu­le zum Beruf. Die Infor­ma­ti­ons- und Aus­tausch­ver­an­stal­tung wird gemein­sam mit dem Staat­li­chen Beruf­li­chen Schul­zen­trum, dem Arbeits­kreis Schu­le-Wirt­schaft sowie der Wirt­schafts­för­de­rung im Land­kreis Forch­heim in der Georg-Hart­mann-Real­schu­le organisiert.

Zuvor besteht die Mög­lich­keit ab 15:00 Uhr an einer Füh­rung durch die Berufs­schu­le Forch­heim teil­zu­neh­men, in der das Exzel­lenz­zen­trum „Wirt­schaft 4.0“ vor­ge­stellt wird.

Nach der Anmel­dung erfolgt die Begrü­ßung durch Land­rat Dr. Her­mann Ulm. Herr Ste­fan Böh­me von der Regio­nal­for­schung des Insti­tuts für Arbeits­markt- und Berufs­for­schung der Bun­des­agen­tur für Arbeit (IAB) beschäf­tigt sich im Anschluss in sei­nem Impuls­re­fe­rat mit dem The­ma „Die Arbeits­welt von Mor­gen und Her­aus­for­de­run­gen für die Regi­on Forchheim“.

Anschlie­ßend fin­den drei Dis­kus­si­ons­run­den zu den The­men „Wel­che Qua­li­fi­ka­tio­nen sind bei Unter­neh­men gefragt und wie kön­nen Schü­ler die­se erler­nen“, „Das Exzel­lenz­zen­trum „Wirt­schaft 4.0“ – Digi­ta­li­sie­rung in der Aus­bil­dung“ und „Stu­di­en­aus­stie­ge und Aus­bil­dungs­ver­trags­lö­sun­gen – den Wech­sel als Chan­ce nut­zen“ statt.

Inter­es­sier­te Teil­neh­mer wer­den gebe­ten sich vor­ab über das Online-Anmel­de­for­mu­lar auf der Hom­pa­ge der Bil­dungs­re­gi­on-Forch­heim unter www​.bil​dungs​re​gi​on​-forch​heim​.de anzu­mel­den. Zudem fin­det sich dort der Fly­er zur Ver­an­stal­tung, sowie detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zur Bildungskonferenz.

Schreibe einen Kommentar