CSU-Stadtrat Udo Schönfelder zur Faschingszug-Streckenoptimierung in Forchheim

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich die von der Verwaltung geplante Streckenführung auf mich wirken ließ, machte ich mir einige Gedanken.

Die bisherige Streckenführung war gut, wenn nun aber tatsächlich die Strecke zwischen Rathaus und Paradeplatz aus Sicherheitsgründen definitiv nicht mehr zugelassen ist, muss das berücksichtigt werden.

Wobei man die Streckenführung möglicherweise belassen könnte, wenn man die Größe der Fahrzeuge reglementieren könnte (keine Bulldogreifen mit 1,60 Meter Durchmesser etc.) – aber dies ist ein Thema, mit dem man sich in Zukunft befassen könnte…

Aber: Ist es wirklich sinnvoll, bei der Einmündung Untere-Keller-Str. – Adenauer-Alle nach links Richtung Süden zu schwenken und dann zwischen beiden Friedhöfen Richtung Bahnhof zu laufen?

Wer stellt sich dort hin?

Mutmaßlich könnte es deutlich weniger Zuschauer bedeuten…

… was dann auch die Mitwirkungsbereitschaft teilnehmender Faschingszug-Gruppen beeinträchtigen könnte…

Vorschlag Streckenführung Faschingszug

Vorschlag Streckenführung Faschingszug

Ich konzipierte folgende Idee hinsichtlich Streckenführung (s. auch Plan, den ich am 11.1. per Foto an die Verwaltung schickte):

Weiterhin bei der Einmündung nach rechts, vorbei an den stets hochfrequentierten Lokalitäten Brauerei Grei-Schleusenwärterhaus-Kreuzung B4/B470 (hotspot mit vielen Zuschauern aus des Westen)-Schlössla-Paletti…

Und dann später nach links, wobei die Andreas Steimetz Str. (zu) nahe am Friedhof liegt.

Deshalb möglicherweise beim Vietnamesen Richtung Egloffsteinstraße.

Später dann in die Birkenfelderstraße, um die Ausfahrt der Feuerwehr freizuhalten.

Ich hab dann Telefonate geführt mit Präsident Bernd Uttenreuther und Ordnungsamtsleiter Klaus Backer und stieß auf ein erfreuliches Entgegenkommen, die Anregung aufgreifen zu wollen.

Nun wurde ich heute informiert, dass es seitens der Stadt eine Pressemeldung erscheint, in welcher ich „ausdrücklich nicht erwähnt werden soll“.

Ein kreativer Stadtrat wird ausgeblendet…

: (

Nun denn – ist halt so.

Deshalb diese Mitteilung zur ergänzenden Information.

Schwarz-Blau Helau!

Udo Schönfelder

Schreibe einen Kommentar