Bay­reuth: Was­ser­rohr­bruch in der Preu­schwit­zer Straße

Am Mitt­woch­abend ist in der Preu­schwit­zer Stra­ße ein Was­ser­rohr gebro­chen. Aktu­ell lau­fen die Repa­ra­tur­ar­bei­ten, die vor­aus­sicht­lich bis in die Abend­stun­den des Don­ners­tags andau­ern wer­den. Die Preu­schwit­zer Stra­ße ist des­we­gen auf Höhe der Apo­the­ke beid­sei­tig gesperrt. Der Ver­kehr muss umge­lei­tet wer­den – betrof­fen sind auch die Stadt­bus­li­ni­en 303 und 307.

Gegen 18:30 Uhr ist am Mitt­woch­abend ein Was­ser­rohr in der Preu­schwit­zer Stra­ße auf Höhe der Apo­the­ke gebro­chen. Die Exper­ten der Stadt­wer­ke Bay­reuth waren schnell vor Ort und küm­mern sich seit­dem unun­ter­bro­chen um den Scha­den. Von der Was­ser­ver­sor­gung ist nie­mand abge­schnit­ten, da die Stadt­wer­ke die betrof­fe­nen acht Häu­ser über eine pro­vi­so­ri­sche Lei­tung ans Netz ange­schlos­sen haben. Die Stadt­wer­ke Bay­reuth rech­nen damit, dass der Was­ser­rohr­bruch im Lau­fe des Don­ners­tag­abends beho­ben sein wird.

Auf­grund der Repa­ra­tur­ar­bei­ten ist die Preu­schwit­zer Stra­ße auf Höhe der Apo­the­ke kom­plett gesperrt – die Umlei­tungs­strecke ist beschil­dert. Vor­aus­sicht­lich Mit­te näch­ster Woche kann die Preu­schwit­zer Stra­ße wie­der für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben wer­den. Von der Sper­rung betrof­fen ist auch der Stadt­bus­ver­kehr der Stadt­wer­ke Bay­reuth: Die Lini­en 303 und 307 müs­sen über den Mera­ni­er­ring aus­wei­chen. Durch die län­ge­re Fahrt­zeit ist nicht gewähr­lei­stet, dass alle Anschlüs­se erreicht wer­den. Die Hal­te­stel­le „Richt­ho­fen­hö­he“ ent­fällt für die Dau­er der Sper­rung sowohl stadt­ein- als auch stadtauswärts.

Schreibe einen Kommentar