Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 23.01.2019

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Am Diens­tag­abend ver­spür­te ein 19-Jäh­ri­ger wohl Lust auf Süßes. In einem Super­markt am Para­de­platz wur­de er von einer auf­merk­sa­men Mit­ar­bei­te­rin beob­ach­tet, wie er Süß­wa­ren im Wert von 2,19 Euro unter sei­ne Ober­be­klei­dung steck­te und das Geschäft ver­las­sen woll­te. Er wird sich nun wegen Dieb­stahls ver­ant­wor­ten müssen.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Bei einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le stell­ten Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim beim Pkw eines 52-Jäh­ri­gen fest, dass ein Lade­luft­küh­ler ver­baut wur­de. Für die­sen lag nur ein Tei­le­gut­ach­ten vor, aber die ver­bind­li­che Ein­zel­ab­nah­me wur­de nicht durch­ge­führt. Außer­dem ver­bau­te er am VW Golf ein Ansaug­sy­stem, was nicht in Ver­bin­dung mit der Abgas­an­la­ge abge­nom­men war.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Kel­ler­auf­bruch

BAM­BERG. In einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Pfarr­feld­stra­ße hat zwi­schen Sonn­tag, 13. Janu­ar, und Mon­tag­früh, 21. Janu­ar, ein Unbe­kann­ter den Lat­ten­ver­schlag eines Kel­ler­ab­teils auf­ge­tre­ten. Der Ein­bre­cher zog ohne Die­bes­beu­te wie­der ab, hin­ter­ließ aber Sach­scha­den von 5 Euro.

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt ein 15-jäh­ri­ger Jugend­li­cher dabei ertappt, wie er eine Jacke für knapp 60 Euro steh­len woll­te. Der jun­ge Mann hat­te drei Beklei­dungs­stücke mit in eine Umklei­de­ka­bi­ne genom­men, kam er nur mit zwei­en wie­der her­aus und woll­te das Die­bes­gut aus dem Laden schmug­geln. Der Jugend­li­che wur­de einem Erzie­hungs­be­rech­tig­ten überstellt.

BAM­BERG. Auf zwei Piz­zen im Gesamt­wert von knapp 6 Euro hat­te es am Diens­tag­abend ein 29-Jäh­ri­ger in einem Super­markt in der Wun­der­burg abge­se­hen. Der Lang­fin­ger pack­te das Die­bes­gut aus und woll­te es ver­steckt unter sei­ne Jacke aus dem Laden schaf­fen, wur­de aller­dings vom auf­merk­sa­men Per­so­nal ertappt.

Fahr­rad­die­be am Seniorenzentrum

BAM­BERG. Am Diens­tag, kurz vor 11.00 Uhr, ent­nahm ein etwa 20-jäh­ri­ger Mann vom Fahr­rad­ab­stell­platz eines Senio­ren­zen­trums in der Albrecht-Dürer-Stra­ße ein dort abge­stell­tes schwarz/​rotes Her­ren­rad der Mar­ke Cube und fuhr damit in Rich­tung Rie­men­schnei­der­stra­ße davon. Der etwa 170 bis 180 cm gro­ße Mann, hat­te einen röt­li­chen Voll­bart, trug eine dunk­le Woll­müt­ze und eine schwar­ze Jacke. Er war in Beglei­tung eines eben­falls ca. 20-jäh­ri­gen Man­nes, der kur­ze blon­de Haa­re hat­te und einen schwar­zen Par­ka trug. Obwohl sofort eine Fahn­dung durch die Poli­zei ein­ge­lei­tet wur­de, fehlt vom Fahr­rad­dieb jeg­li­che Spur.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Jakobs­berg wur­de am Mon­tag, zwi­schen 07.00 Uhr und 16.30 Uhr, ein schwar­zer Audi A 1, der dort am Stra­ßen­rand geparkt war, ange­fah­ren. Der unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher rich­te­te am vor­de­ren lin­ken Kot­flü­gel Sach­scha­den von etwa 1000 Euro an und mach­te sich anschlie­ßend aus dem Staub.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 18.000 Euro und zwei nicht mehr fahr­be­rei­te Autos sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Diens­tag kurz nach 18.00 Uhr an der Kreu­zung Ber­li­ner Ring / Mem­mels­dor­fer Stra­ße ereig­ne­te. Hier miss­ach­te­te offen­sicht­lich eine Nis­san-Fah­re­rin das Rot­licht der Ampel, wes­halb sie im Kreu­zungs­be­reich gegen einen Citro­en stieß. Ver­letzt wur­de bei dem Unfall niemand.

Auto­fah­rer stand unter Dro­gen­ein­fluss und hat­te kei­nen Führerschein

BAM­BERG. Am Diens­tag­mit­tag wur­de die Poli­zei von einer auf­merk­sa­men Zeu­gin dar­über infor­miert, dass auf einem Park­platz in der Hain­stra­ße ein ver­däch­ti­ger Pkw ste­he. Vor Ort konn­ten die Beam­ten einen 50-jäh­ri­gen Mann antref­fen. Im Pkw lag ein ange­rauch­ter Joint; der Mann gab gegen­über der Poli­zei den Kon­sum von Mari­hua­na sofort zu. Außer­dem konn­ten noch Tüt­chen und ein Schnupf­röh­ren mit Rausch­gift­an­haf­tun­gen vor­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Wei­ter stell­te sich her­aus, dass der 50-Jäh­ri­ge nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis ist. Der Auto­fah­rer muss­te sich im Kran­ken­haus einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen; die Wei­ter­fahrt wur­de ihm untersagt.

29-Jäh­ri­gen beim Joint-Rau­chen erwischt

BAM­BERG. Wäh­rend der Kon­trol­le eines 29-jäh­ri­gen Man­nes am Diens­tag kurz vor 18.00 Uhr in der Lud­wig­stra­ße durch zivi­le Poli­zei­be­am­te ließ die­ser einen Joint auf den Boden fal­len. Der Mann muss sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Streit endet in Schlägerei

BAM­BERG. Am Mitt­woch kurz vor 01.00 Uhr gerie­ten in einer Gast­stät­te in der Kuni­gun­den­ruh­stra­ße zwei Män­ner der­ma­ßen in Streit, dass die­ser in einer Schlä­ge­rei ende­te. Ein 50-jäh­ri­ger Mann zog sich dabei eine stark blu­ten­de Ver­let­zung am Ohr zu. Sein Kon­tra­hent blieb bei der Aus­ein­an­der­set­zung unver­letzt. Bei­de Män­ner müs­sen sich wegen gegen­sei­ti­ger Kör­per­ver­let­zung verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

DLRG-Haus auf­ge­bro­chen

HIRSCHAID. Die Tür zum DLRG-Haus am Neu­bert-See in der Indu­strie­stra­ße öff­ne­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit vom 12. bis 22. Janu­ar gewalt­sam. Sie ent­wen­de­ten dabei ein Strom­ag­gre­gat und eine Motor­sen­se im Gesamt­wert von 250 Euro. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 10 Euro. Wem sind zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len und wer kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Pkw VW-Polo verkratzt

SCHÖN­BRUNN. Ver­mut­lich mit einem spit­zen Gegen­stand ver­kratz­ten unbe­kann­te Täter einen blau­en Pkw VW-Polo an der hin­te­ren lin­ken Sei­te und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 100 Euro. Das Fahr­zeug stand in der Zeit von Mon­tag­nach­mit­tag bis Diens­tag­nach­mit­tag in der See­lei­te. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen am Pkw auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Fahr­zeug mit Eiern, Mehl und Teig beschmiert

MEM­MELS­DORF. Einen in der Mee­de­ns­dor­fer Stra­ße, auf einem Stell­platz im Innen­hof, gepark­ten schwar­zen Pkw Alfa Romeo/​Mito beschmier­ten unbe­kann­te Täter in der Nacht zum Diens­tag mas­siv mit Eiern, Mehl und Teig. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 25 Euro. Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Vor­fahrts­be­rech­tig­ten übersehen

HIRSCHAID. An der Kreu­zung der Kreis­stra­ße BA 3/St.-Mauritius-Straße über­sah am Diens­tag­vor­mit­tag ein 53-jäh­ri­ger Fiat-Fah­rer eine vor­fahrts­be­rech­tig­te 33-jäh­ri­ge Audi-Fah­re­rin. Beim Zusam­men­stoß ent­stand an den bei­den Fahr­zeu­gen ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 10.000 Euro. Die 33-Jäh­ri­ge muss­te mit leich­ten Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Bam­berg ein­ge­lie­fert wer­den. Bei­de Fahr­zeu­ge wur­den abge­schleppt. Die frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Sas­s­an­fahrt war vor Ort und über­nahm die Rei­ni­gung der Fahrbahn.

Schreibe einen Kommentar