Beträcht­li­cher Ent­wen­dungs­scha­den bei Ein­bruch in Bam­ber­ger Juwe­lier­ge­schäft

BAM­BERG. Uhren und Schmuck von beträcht­li­chem Wert erbeu­te­ten am frü­hen Mon­tag­mor­gen bis­lang Unbe­kann­te, die mit einem gestoh­le­nen Fahr­zeug die Türe zu einem Juwe­lier­la­den in der Bam­ber­ger Fuß­gän­ger­zo­ne auf­bra­chen. Den roten Maz­da mit den amtl. Kenn­zei­chen BA-B1515 ent­wen­de­ten sie zuvor in Strul­len­dorf im Land­kreis Bam­berg. Im Rah­men der Fahn­dung konn­te das Tat­fahr­zeug zwi­schen­zeit­lich ver­las­sen auf­ge­fun­den wer­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung.

Gegen 4 Uhr fuhr der rote Maz­da CX5 rück­wärts in das Juwe­lier­ge­schäft am Grü­nen Markt. Drei Män­ner dran­gen in der Fol­ge in das Geschäft ein und bra­chen sämt­li­che Vitri­nen und Aus­stel­lungs­be­hält­nis­se auf. Mit einem Groß­teil der Aus­la­ge flüch­ten sie in dem roten Gelän­de­wa­gen. Umge­hend lei­te­te die Ein­satz­zen­tra­le des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken eine Groß­fahn­dung nach den Flüch­ti­gen ein, bei der auch ein Poli­zei­hub­schrau­ber zum Ein­satz kam. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen han­delt es sich um vier Män­ner, die bei der Tat­aus­füh­rung ver­mummt waren.

Kurz vor 6 Uhr ent­deck­te ein Anwoh­ner das ver­las­se­ne Tat­fahr­zeug in der Hain­stra­ße nahe dem Schön­leins­platz und ver­stän­dig­te die Poli­zei. Beam­te der Spu­ren­si­che­rung küm­mer­ten sich um den Wagen, der wohl in der Nacht vor einem Anwe­sen in der Bahn­hof­stra­ße in Strul­len­dorf ent­wen­det wur­de. Wie die Täter von der Hain­stra­ße wei­ter flüch­te­ten ist bis­lang nicht bekannt.

Der Sach­scha­den an dem Juwe­lier­ge­schäft dürf­te sich auf Grund der bra­chia­len Gewalt bei über 20.000 Euro bewe­gen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat vor Ort die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um die Mit­hil­fe der Bevöl­ke­rung:

  • Wer hat am Sonn­tag­abend bzw. in der Nacht zum Mon­tag in der Bahn­hof­stra­ße in Strul­len­dorf ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet?
  • Wer hat den roten Maz­da CX5 mit den amtl. Kenn­zei­chen BA-B1515 in der Nacht gese­hen?
  • Wer hat am frü­hen Mor­gen in der Hain­stra­ße nahe dem Schön­leins­platz das Fahr­zeug und die Per­so­nen beob­ach­tet?
  • Wer hat dort even­tu­ell par­ken­de Fahr­zeu­ge mit aus­wär­ti­gen oder aus­län­di­schen Kenn­zei­chen gese­hen?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951÷9129−491 zu mel­den.

Auf unse­rer Inter­net­sei­te haben wir ein Ver­gleichs­bild von dem Flucht­fahr­zeug zum Down­load ein­ge­stellt:

https://​www​.poli​zei​.bay​ern​.de/​o​b​e​r​f​r​a​n​k​e​n​/​n​e​w​s​/​p​r​e​s​s​e​/​a​k​t​u​e​l​l​/​i​n​d​e​x​.​h​t​m​l​/​2​9​1​156