MdB Andre­as Schwarz: “Wer will zum Jugend­me­di­en­work­shop nach Berlin?”

MdB Andreas Schwarz

MdB Andre­as Schwarz

Du bist medi­en­in­ter­es­siert? Zwi­schen 16 und 20 Jah­re alt? Dann bewer­be Dich für den Jugend­me­di­en­work­shop in Ber­lin vom 31. März bis 6. April 2019. Der Jugend­me­di­en­work­shop wird in Koope­ra­ti­on mit der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bildung/​bpb, dem Deut­schen Bun­des­tag und der Jugend­pres­se Deutsch­land durchgeführt.

„Vor 100 Jah­ren wur­de in Deutsch­land nach lan­gem Rin­gen auch Frau­en das Wäh­len erlaubt. Seit­dem kämp­fen Akteu­rin­nen für eine nach­hal­ti­ge Gleich­stel­lung von Frau­en in unse­rer Gesell­schaft“, so der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz (Bamberg/​Forchheim). „Die­ser Kampf ist auch heu­te aktu­ell“, betont er. „The­men wie #metoo, Quo­ten­dis­kus­sio­nen und Gen­der Pay Gaps trei­ben einen gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Dis­kurs vor­an, auf den noch kei­ne gemein­sa­me Ant­wort gefun­den wur­de. Mit die­sem span­nen­den The­ma beschäf­tigt sich der dies­jäh­ri­ge Jugend­me­di­en­work­shop „Das unsicht­ba­re Geschlecht?“ vom 31. März bis 06. April.“

Die Teil­neh­me­rIn­nen ler­nen an sie­ben anspruchs­vol­len Tagen die Haupt­stadt ken­nen, tau­chen ein in die aktu­el­len Debat­ten zum The­ma Frau­en­rech­te, hospi­tie­ren in einer Haupt­stadt­re­dak­ti­on, tref­fen Abge­ord­ne­te, tre­ten in direk­ten Aus­tausch mit Exper­tin­nen und Exper­ten und berich­ten dar­über in eige­nen Arti­keln in dem Jugend­ma­ga­zin politikorange.

Die Bewer­bung muss bis zum 20. Janu­ar 2019 online über das Anmel­de­tool der Jugend­pres­se Deutsch­land mit einem jour­na­li­sti­schen Bei­trag zum Work­sh­op­the­ma “Das unsicht­ba­re Geschlecht?” erfol­gen. www​.jugend​pres​se​.de/​b​u​n​d​e​s​t​ag/
Zuge­las­sen sind Print­tex­te, die nicht län­ger als 3000 Zei­chen (inklu­si­ve Leer­zei­chen) sein dür­fen, Foto­bei­trä­ge von maxi­mal 15 Bil­dern sowie Audio- und Videobei­trä­ge, die nicht mehr als drei Minu­ten Län­ge haben dür­fen. Alle vier For­ma­te kön­nen direkt über das Anmel­de­tool hoch­ge­la­den werden.

Eine Jury, bestehend aus Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern der Ver­an­stal­ter, wählt die Teil­neh­men­den des Work­shops nach der Qua­li­tät (inhalt­li­cher Bezug zum The­ma, jour­na­li­sti­scher Ansatz, Form und Stil) der ein­ge­reich­ten Bei­trä­ge aus.

„Ich bin schon gespannt, wel­che Ideen die Jugend­li­chen aus Bam­berg und Forch­heim zum The­ma “Das unsicht­ba­re Geschlecht?“ haben“, ergänzt Andre­as Schwarz. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um den Jugend­me­di­en­work­shop und zur Bewer­bung fin­den Inter­es­sier­te unter: www​.jugend​pres​se​.de/​b​u​n​d​e​s​tag

Schreibe einen Kommentar