MdB Andreas Schwarz: „Wer will zum Jugendmedienworkshop nach Berlin?“

MdB Andreas Schwarz

MdB Andreas Schwarz

Du bist medieninteressiert? Zwischen 16 und 20 Jahre alt? Dann bewerbe Dich für den Jugendmedienworkshop in Berlin vom 31. März bis 6. April 2019. Der Jugendmedienworkshop wird in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, dem Deutschen Bundestag und der Jugendpresse Deutschland durchgeführt.

„Vor 100 Jahren wurde in Deutschland nach langem Ringen auch Frauen das Wählen erlaubt. Seitdem kämpfen Akteurinnen für eine nachhaltige Gleichstellung von Frauen in unserer Gesellschaft“, so der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (Bamberg/Forchheim). „Dieser Kampf ist auch heute aktuell“, betont er. „Themen wie #metoo, Quotendiskussionen und Gender Pay Gaps treiben einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs voran, auf den noch keine gemeinsame Antwort gefunden wurde. Mit diesem spannenden Thema beschäftigt sich der diesjährige Jugendmedienworkshop „Das unsichtbare Geschlecht?“ vom 31. März bis 06. April.“

Die TeilnehmerInnen lernen an sieben anspruchsvollen Tagen die Hauptstadt kennen, tauchen ein in die aktuellen Debatten zum Thema Frauenrechte, hospitieren in einer Hauptstadtredaktion, treffen Abgeordnete, treten in direkten Austausch mit Expertinnen und Experten und berichten darüber in eigenen Artikeln in dem Jugendmagazin politikorange.

Die Bewerbung muss bis zum 20. Januar 2019 online über das Anmeldetool der Jugendpresse Deutschland mit einem journalistischen Beitrag zum Workshopthema „Das unsichtbare Geschlecht?“ erfolgen. www.jugendpresse.de/bundestag/
Zugelassen sind Printtexte, die nicht länger als 3000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sein dürfen, Fotobeiträge von maximal 15 Bildern sowie Audio- und Videobeiträge, die nicht mehr als drei Minuten Länge haben dürfen. Alle vier Formate können direkt über das Anmeldetool hochgeladen werden.

Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Veranstalter, wählt die Teilnehmenden des Workshops nach der Qualität (inhaltlicher Bezug zum Thema, journalistischer Ansatz, Form und Stil) der eingereichten Beiträge aus.

„Ich bin schon gespannt, welche Ideen die Jugendlichen aus Bamberg und Forchheim zum Thema „Das unsichtbare Geschlecht?“ haben“, ergänzt Andreas Schwarz. Weitere Informationen rund um den Jugendmedienworkshop und zur Bewerbung finden Interessierte unter: www.jugendpresse.de/bundestag

Schreibe einen Kommentar