„Der Jakobs­weg in 90 Minu­ten“: Video/Au­dio-Lesung mit Mar­cus Poschlod in Kulmbach

Der Jakobs­weg in 90 Minu­ten – oder wie ein säch­si­scher Mode­ra­tor das Mikro­fon gegen den Pil­ger­stab tauschte

Marcus Poschlod

Mar­cus Poschlod

Mar­cus Poschlod ist in Sach­sen seit vie­len Jah­ren als Radio­mo­de­ra­tor bekannt („Super-Poschi“). Er arbei­te­te mit dem Kult-Duo Bött­cher & Fischer zusam­men, mode­riert heu­te noch beim Sen­der R.SA und ist außer­dem auf vie­len Büh­nen als Mode­ra­tor unter­schied­lich­ster Events und Festi­vals zu Hause.

Was jedoch nur Weni­ge wis­sen: der Leip­zi­ger ver­ord­net sich regel­mä­ßi­ge Aus­zei­ten, um auf dem histo­ri­schen Jakobs­weg zu pil­gern. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren war Mar­cus Poschlod drei­mal in Frank­reich, Spa­ni­en und Por­tu­gal unter­wegs hin zum Grab des Hei­li­gen Apo­stels Jako­bus in Sant­ia­go de Com­po­ste­la. Dabei leg­te er fast 2000 km zurück – natür­lich zu Fuß.

Ver­ges­sen Sie lang­wei­li­ge Dia-Vor­trä­ge, die Sie über vie­le Rei­se­zie­le kennen!

In sei­nem aktu­el­len Büh­nen­pro­gramm „Mein Jakobs­weg in 90 Minu­ten“ lässt er das Publi­kum nun an die­sen Pil­ger­rei­sen teil­ha­ben. Die Zuschau­er gehen mit ihm auf den Jakobs­weg, ler­nen schnar­chen­de Pil­ger ken­nen, haben unglaub­li­che Begeg­nun­gen und erfah­ren eine Men­ge von dem ein­zig­ar­ti­gen Gefühl, am Ziel in Sant­ia­go anzukommen.

Auf unter­halt­sa­me Wei­se zeigt Poschlod, wor­auf es wirk­lich ankommt, wenn man ernst­haft auf dem Jakobs­weg pil­gern will. „Da ist die Fra­ge, wie vie­le Kla­mot­ten braucht es? Wel­chen Ruck­sack benö­ti­ge ich, sind die Her­ber­gen wirk­lich so schlimm oder muss man Christ sein, um zu pil­gern? Und letzt­lich – wie hat sich der „Cami­no“ nach dem Hype um Hape Ker­ke­lings belieb­tes Pil­ger­buch ver­än­dert?“ so Mar­cus Poschlod.

Bei Kul­tur unterm Dach spricht Mar­cus Poschlod fun­diert, lei­den­schaft­lich, humor­voll über sei­ne Erleb­nis­se. Zudem zeigt er vie­le Bil­der und Vide­os und teilt mit sei­nem Publi­kum pri­va­te Ton­auf­nah­men, die auf sei­nen Pil­ger­rei­sen ent­stan­den sind.

Ein Abend für Aus­stei­ger und für Gestress­te, für Neu­gie­ri­ge und Skep­ti­ker. Und für alle, die eigent­lich schon längst mal den Jakobs­weg gehen woll­ten, dafür aber noch den fina­len “Anstup­ser” brau­chen – hier krie­gen sie ihn.

Kul­tur unterm Dach holt Mar­cus Poschlod am 8. Febru­ar 2019 in die Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof. Beginn ist um 20:30 Uhr, Ein­lass ist ab 19:30 Uhr. Der Ein­tritt kostet im VVK und an der Abend­kas­se 12,00 EUR.

Kar­ten gibt es an der Kas­se in den Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof und im Ticket­shop der Baye­ri­schen Rund­schau, Kulm­bach am Kressenstein.

INFO

  • Wochen­tag: Freitag
  • Datum: 08.02.2019
  • Beginn: 20:30 Uhr
  • Dau­er: ca. 2 Stunden
  • Ort: Kul­tur unterm Dach, Hofer Stra­ße 20, 95326 Kulmbach
  • Kosten/​Pers.: 12,00 € VVK + AK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.