FFW Forchheim: Feuerwehr-Weinstadl spendet 4.500 Euro an Paulinchen

stellv. Vorsitzender Peter Pinzel, OB Dr. Uwe Kirschstein, Erna Stein, Vorsitzender Josua Flierl eingerahmt von einer kleinen Abordnung fleißiger Helferinnen und Helfer. Foto: Feuerwehr Forchheim

stellv. Vorsitzender Peter Pinzel, OB Dr. Uwe Kirschstein, Erna Stein, Vorsitzender Josua Flierl eingerahmt von einer kleinen Abordnung fleißiger Helferinnen und Helfer. Foto: Feuerwehr Forchheim

Der bundesweit tätige Verein „Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.“ erhält zum wiederholten Male die Spende vom Feuerwehr-Weinstadl am Forchheimer Annafest. Für jeden verkauften Schoppen Wein werden 10 Cent gespendet, ebenso steht eine große Spendenbox bereit. „Ich freue mich sehr, dass es uns auch beim vergangenen Annafest wieder gelungen ist, die stattliche Summe von 4.500 Euro als Spende zu generieren“, so Vorsitzender Josua Flierl.

Frau Erna Stein, als offizielle Vertreterin von Paulinchen bedankte sich im Namen des Vereins sehr herzlich, dass Paulinchen wieder zu den glücklichen Empfängern gehören darf und versicherte, dass das Geld auch genau da ankommt wo es gebraucht wird, nämlich bei brandverletzten Kindern und Jugendlichen. Ebenso legt der gemeinnützige Verein großen Wert auf Prävention und Aufklärung. Weitere Informationen gibt´s hier: www.paulinchen.de

Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein, selbst ein regelmäßiger Besucher des Feuerwehr Weinstadls, freut sich besonders, dass die Feuerwehr Forchheim nicht nur lokal großes Engagement an den Tag legt, sondern auch weit darüber hinaus, und das alles ehrenamtlich und unentgeltlich.

Neben den zahlreichen Helferinnen und Helfern gilt mein Dank unseren vielen Gästen. Ohne die große Spendenbereitschaft wäre solch eine Summe nicht möglich. „Wir freuen uns bereits heute auf das Annafest 2019 und versprechen, uns auch in diesem Jahr wieder sozial zu engagieren“, so Josua Flierl abschließend.