Selbst-Ver­tei­di­gungs-Lehr­gang in Effeltrich

Selbst-Verteidigungs-Lehrgang

Selbst-Ver­tei­di­gungs-Lehr­gang

Mei­stens wird bei Bericht­erstat­tun­gen über Kampf­sport immer Extre­mes ange­zeigt. Gold‑, Sil­ber- und Bron­ze- Medail­len, Urkun­den und Poka­le wer­den ins Bild gehal­ten. Erfol­ge wer­den groß­ar­tig ver­kün­det. (Machen wir auch). Es wird aber nie der Hin­ter­grund, die Histo­rie, der Grund oder die Moti­va­ti­on der Aus­üben­den erwähnt, war­um sie das machen. So pro­fan das klingt, die Men­schen haben schon immer ver­sucht das Kämp­fen zu erler­nen um sich zu schüt­zen. Genau da kommt Oki­na­wa Kara­te zum Zuge. Oki­na­wa­te dient nur zum Selbst­schutz und funk­tio­niert. Rau, hart, kom­pro­miss­los und schmerz­haft, wird jah­re­lang geübt. Prü­fun­gen, Tro­phä­en und Erwäh­nun­gen sind unse­ren tau­sen­den Schü­lern der letz­ten 20 Jah­re nicht wich­tig. Auf unse­rer Home­page, im geschütz­ten Bereich, sind knapp 40000 Bil­der unse­rer Akti­vi­tä­ten der letz­ten Jah­re zu sehen und wer­den täg­lich besucht.

Im 20.ten Jahr ist nun ein beson­de­rer, gemisch­ter Ver­tei­di­gungs- Lehr­gang am 26.1.2019 unter der Ägi­de der DJK SpVgg Effeltrich im gro­ßen Spie­gel­saal von 10 bis 13 Uhr geplant. Anfän­ger und auch Fort­ge­schrit­te­ne sind herz­lich ein­ge­la­den teil­zu­neh­men. Hel­mut Sta­del­mann und sei­ne Mei­ster­schü­le­rin Fr. Sabri­na Hof­mann (Bild), lei­ten das Semi­nar. Anmel­dun­gen erbe­ten unter Sab.​Hofmann@​gmx.​net

Schreibe einen Kommentar