ZITHERFESTIVAL mit E-Zither-Nacht in der Villa Dessauer in Bamberg

Rahmenprogramm zur aktuellen Ausstellung „Der gute Stern oder Wie Herzog Max in Bamberg die Zither entdeckte“

Herzog Max. Collage von Christine Kaufmann

Herzog Max. Collage von Christine Kaufmann

Freitag, 11. und Samstag, 12. Januar 2019

Die musikalische Bandbreite der Zither lässt sich am besten live erleben. Daher stellen im Rahmenprogramm zur aktuellen Ausstellung „Der gute Stern oder Wie Herzog Max in Bamberg die Zither entdeckte“ moderne Zithervirtuosen aus Deutschland, Tschechien und Österreich ihre vielfältigen Künste unter Beweis. Ein Höhepunkt ist das Zitherfestival am Freitag, den 11. und Samstag, den 12. Januar 2019 in der Stadtgalerie Bamberg – Villa Dessauer. Von Klassik über Volksmusik, Pop, Rock, Blues, Jazz und Avantgarde ist für jeden etwas dabei – besonders in der E-Zither-Nacht am Samstag, den 12. Januar!

Konzert „Klingende Zithergeschichte“

Freitag, 11.1.2019, 19 Uhr

Der Schauspieler Josef Ludwig Pfitzer und die Zitherspieler/in Petra Hamberger, Gerhard Wunderlich und Jonathan Fiegl nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Zeit, angefangen mit dem Klang des mittelalterlichen Scheitholts. Bild-Projektionen, schauspielerische Szenen, originale Texte aus der jeweiligen Epoche und passende Kostümen machen das Konzert zu einem Erlebnis. Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €

Zitherschnuppertag mit Workshop

Samstag, 12.1.2019, 13 – 16 Uhr

„Zither spielen – lernen“ mit fränkischen Zitherlehrer/innen (Gerhard Wunderlich, Frank Bluhm, Ruth Vogelbacher). Probespielen, Kurzkonzerte, Instrumentenausstellung. Eintritt frei

Blues, Rock, Folk und Avantgarde in der E-Zither-Nacht

Samstag, 12.1.2019, 19 Uhr

Vier Meister der Zither zeigen ihre Kunstfertigkeit an elektronischen Instrumenten. Mit dabei der Zither-Manä (Manfred Zick), der schon in den 1980er Jahren mit seinem legendären Zither-Rock auf sich aufmerksam machte. Der Stil von Michal Müller aus Tschechien ist geprägt von Blues und Folk. Steffen Hempel aus Thüringen hat sich auf Balladen der Pop-Rock-Musik spezialisiert. Der Tiroler Martin Mallaun steht mit seinen elektronischen Klanginstallationen für experimentelle Musik. Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €


Veranstaltungsort: Stadtgalerie Bamberg – Villa Dessauer, Hainstr. 4a, 96047 Bamberg

Kartenvorverkauf: Sammlung Ludwig Bamberg u. Historisches Museum Bamberg
Info unter museum@stadt.bamberg.de bzw. Tel. 0951 87-1142 oder auf www.museum.bamberg.de

Weitere Konzerte im Historischen Museum Bamberg:

Frank Bluhm Trio

Sonntag, 27.1.2019, 14 Uhr, Historisches Museum Bamberg

Frank Bluhm (Zither), Iris Bluhm (Gitarre) und Gerd Semle (Kontrabass) sind über die Grenzen Frankens bekannt für ihre Interpretationen verschiedener Jazz-Standards u. a. von George Gershwin, Frank Churchill, Glenn Miller, Duke Ellington und Django Reinhardt. Eintritt: 4 €, ermäßigt 3 €, Ausstellungsbesuch inklusive

Wildenberg Saitenmusik

Sonntag, 3.2.2019, 11 Uhr, Historisches Museum Bamberg

Auf Zither, Hackbrett und Gitarre spielt die Wildenberg Saitenmusik (Gerhard Wunderlich, Edith Dumler, Gerhard Rettenmeier, Helmut Reichel) alpenländische Volksmusik. Eintritt: 4 €, ermäßigt 3 €, Ausstellungsbesuch inklusive

Öffnungszeiten der Winterausstellung:

27.11. 2018 – 3.2.2019 | Di-So und feiertags 10–17 Uhr

bis 13.1.2019 täglich 10–17 Uhr

24.12.2018 11–16 Uhr | 1.1.2019 13–17 Uhr

MUSEEN DER STADT BAMBERG

Historisches Museum Bamberg

Alte Hofhaltung, Domplatz 7, 96049 Bamberg

Tel. +49 (0)951.51 90 746 (Kasse), +49 (0)951.87 1142 (Verwaltung)

www.museum.bamberg.de museum@stadt.bamberg.de

Schreibe einen Kommentar