“Dein Herz ist kalt wie Eis” – Sze­ni­sche Mär­chen­le­sung in Bayreuth

Foto: wl

Foto: wl

Für Kin­der sind Mär­chen ein Aben­teu­er­land. Und für Erwach­se­ne? In Geschenk­pa­pier ver­pack­ter Lebens­sinn. Da erfährt man im “Mär­chen als Alma­nach” von Wil­helm Hauff, war­um es über­haupt noch die Welt der Mär­chen gibt. Zu ver­dan­ken ist das dem Wahl­spruch der Köni­gin Phan­ta­sie: “Wer Gutes tun will, darf nicht rasten.” Und so kön­nen wei­ter “aus der Nebel­welt der fer­nen blau­en Ber­ge und aus den röt­li­chen Wol­ken des Abends wun­der­li­che Geschich­ten auf­stei­gen”. “Jorin­de und Jorin­gel” von den Gebrü­dern Grimm sind ein Beweis dafür, dass es sich lohnt, nach der Ver­wirk­li­chung sei­ner Träu­me zu suchen – und die Zau­ber­blu­me zu fin­den. Im “Rosen­schloss”, geschrie­ben vom 1952 gebo­re­nen Thü­rin­ger Autor Rai­ner Hoh­berg, siegt unbe­irr­ba­re Mut­ter­lie­be. Und das “Gol­de­ne Schloss” aus der Mär­chen­samm­lung von J. W. Wolf nimmt die Zuhö­rer mit auf eine span­nen­de Irr­fahrt, die mit einem fröh­li­chen Fest endet – als Beloh­nung für ein treu gehal­te­nes Versprechen.

“Dein Herz ist kalt wie Eis” – Sze­ni­sche Märchenlesung

  • Mit: Frank Ambro­si­us, Judith Ber­ner, Caro Dix, Jür­gen Fick­ent­scher, Gabrie­la Pau­le, Hart­mut Thurner
  • Regie: Marie­lui­se Müller
  • Sonn­tag, 13. Janu­ar 2019 um 17.00 Uhr | Thea­ter­kel­ler Stu­dio­büh­ne Bayreuth
  • Ein­tritt gegen Spende

Schreibe einen Kommentar