Mäch­tig­keits­sprin­gen beim RuFV Birkenreuth

Mit einem Sprung auf einem Pferd das Neue Jahr anzu­ge­hen, hat beim Reit- und Fahr­ver­ein Bir­ken­reuth am Neu­jahrs­tag mitt­ler­wei­le Tra­di­ti­on, soll es Pferd und Rei­ter Glück für das neue Jahr brin­gen und vor Schlim­men bewahren.

Die noch jun­gen Rei­ter führ­ten ihr Pferd sym­bo­lisch über eine Sprungs­tan­ge. Was auch den sehr jun­gen Rei­te­rIn­nen pro­blem­los gelang, fand man­ches Foh­len wohl eher trä­ge und begrüß­te sein neu­es Jahr mit „viel span­nen­de­ren“ Galopp­ein­la­gen in der Reit­hal­le. Nach­dem sich die klei­ne Auf­re­gung gelegt hat­te, durf­ten die Muti­ge­ren mit ihren Pfer­den über ein klei­nes Hin­der­nis springen.

In einem klei­nen Wett­be­werb gaben sich dann die Spring­pro­fis die Ehre.

Cla­ra Augu­stin, Phil­ipp Sebald und Tho­mas Urschlech­ter zeig­ten mäch­ti­ge Sprün­ge und mach­ten hier die Plät­ze unter sich aus. Tho­mas Urschlech­ter über­wand auf Lati­na 1,22m und sicher­te sich Bron­ze. Cla­ra Augu­stin auf Sapi­en­ti hat­te die­ses Jahr mit Phil­ipp Sebald auf Lan­do einen Geg­ner auf Augen­hö­he. Bei­de mei­ster­ten die Höhe von 1,35m und teil­ten sich Gold. Beim RuFV Bir­ken­reuth sieht man einem viel­ver­spre­chen­den Jahr entgegen.
Der Ver­ein zählt 103 Mitglieder.

Schreibe einen Kommentar