Jah­res­be­richt 2018 der Außen­stel­le Forch­heim des WEI­SSEN RING e.V.

Die Außen­stel­le Forch­heim, WEI­SSER RING e. V., kann auch 2018 auf ein erfolg­rei­ches und ereig­nis­rei­ches Jahr zurück­blicken. Neben der Opfer­ar­beit, die den größ­ten Teil aller ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter ein­nimmt, stan­den wie­der beson­de­re Ereig­nis­se im Focus der Außen­stel­le Forch­heim. Für die ehren­amt­li­che Opfer­ar­beit konn­ten zwei neue Mit­ar­bei­ter gewon­nen wer­den, die bereits die ersten Schu­lun­gen erfolg­reich abge­schlos­sen haben, und die Lei­te­rin der AS Forch­heim unterstützen.

Ein wich­ti­ges Ereig­nis war die Ver­le­gung für die Sprech­stun­den und Tref­fen der Mit­ar­bei­ter in die Spi­tal­stra­ße 2, Forch­heim, beim Kinderschutzbund.

Über 40 Sprech­stun­den und Opfer­be­ra­tun­gen wur­den in die­sem Jahr von dem Team durch­ge­führt. 34 Opfer, die sich an uns gewandt haben, waren sehr dank­bar für unse­re Hil­fe und Unter­stüt­zung – Schick­sa­le, die uns immer wie­der for­dern: Sexu­el­ler Miß­brauch, ver­such­te Tötung, Ver­ge­wal­ti­gung, Kör­per­ver­let­zung und Stal­king. Es sind immer wie­der bewe­gen­de Berich­te von Hil­fe­su­chen­den, die die Ehren­amt­li­chen, auch nach jah­re­lan­ger Erfah­rung in der Opfer­ar­beit, bewe­gen. Wir suchen gemein­sam nach Mög­lich­kei­ten und Wegen einen erfolg­rei­chen Neu­start in ein gewalt­frei­es Leben zu finden.

Aber auch noch nicht abge­schlos­sen Opfer­fäl­le aus den Jah­ren 2015 – 2017, wer­den von den für die Opfer­ar­beit aus­ge­bil­de­ten Ehren­amt­li­chen wei­ter betreut, oft über Jahre.

Ein her­aus­ra­gen­des Ereig­nis war die Ver­lei­hung des Bay­er. Ver­dienst­or­dens an die Lei­te­rin der AS Forch­heim, Moni­ka Vieth. In der Lau­da­tio des Mini­ster­prä­si­den­ten, Dr. Mar­kus Söder, wur­de ihre fast 25-jäh­ri­ge ehren­amt­li­che Tätig­keit bei der Opfer­hil­fe­or­ga­ni­sa­ti­on WEI­SSEN RING e.V. gewürdigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.