Pinoc­chi­os fan­ta­sti­sche Rei­se als Musi­cal für die gan­ze Familie

Szenenfoto "Pinocchio"
Szenenfoto "Pinocchio"

Thea­ter Libe­ri prä­sen­tiert den Kin­der­buch­klas­si­ker in der Bam­ber­ger Kon­zert- und Kongresshalle

Am Sonn­tag, 6. Janu­ar 2019, um 15 Uhr wer­den Klein und Groß in der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le in Bam­berg von der berühm­te­sten Holz­pup­pe der Welt mit auf ein gro­ßes Aben­teu­er genom­men: Das Thea­ter Libe­ri insze­niert die Geschich­te von Car­lo Collodi als moder­nes Musi­cal für die gan­ze Fami­lie. Per­fekt abge­stimm­te Eigen­kom­po­si­tio­nen und tem­po­rei­che Cho­reo­gra­fien ver­spre­chen ein unter­halt­sa­mes Live-Erleb­nis für Kin­der ab vier Jah­ren, Eltern und Großeltern.

Dem Aben­teu­er Leben entgegen

Das all­seits bekann­te ita­lie­ni­sche Mär­chen han­delt von der Mario­net­te mit der Lügen­na­se, die Gep­pet­to in sei­ner Werk­statt aus einem Holz­scheit geschnitzt hat. Der höl­zer­ne Jun­ge ist zwar leben­dig, weiß sonst aber wenig über die Welt und den Unter­schied zwi­schen Gut und Böse. Doch Pinoc­chio will Gro­ßes erle­ben, alles wis­sen! Und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass die neu­gie­ri­ge Wun­der­pup­pe von einem Aben­teu­er ins näch­ste stol­pert: Auf sei­ner Rei­se wird er zum Haupt­dar­stel­ler eines Pup­pen­thea­ters, trifft auf die hin­ter­li­sti­gen Gau­ner Fuchs und Kater und lan­det bei dem Ver­such sei­nen Vater zu ret­ten sogar im Bauch eines See­unge­heu­ers. Pinoc­chio ver­strickt sich immer wie­der in aller­lei Schwie­rig­kei­ten und nimmt es dabei mit der Wahr­heit nicht so genau. Doch er muss erken­nen, dass sich Lügen und Faul­heit nicht aus­zah­len, wenn sein Wunsch, ein ech­ter Jun­ge zu wer­den, in Erfül­lung gehen soll. Zum Glück ste­hen ihm die Gril­le und die Blaue Fee immer mit Rat und Tat zur Seite…

Eine Geschich­te über das Erwachsenwerden

In der Adap­ti­on des renom­mier­ten Libe­ri-Autors und Regis­seurs Hel­ge Fed­der lernt Pinoc­chio, dass Eigen­sinn dort sei­ne Gren­zen hat, wo gelieb­te Men­schen in Gefahr gebracht wer­den. „Die Geschich­te erzählt von der Her­aus­for­de­rung des Her­an­wach­sens“, erklärt die Dar­stel­le­rin der Gril­le Marei­ke Heyen. „Wie im rich­ti­gen Leben muss Pinoc­chio erst ler­nen, was rich­tig und was falsch ist“. Beglei­tet wird sei­ne Rei­se von den eigens kom­po­nier­ten Titeln der Musi­ker Chri­stoph Klop­pen­burg und Hans Chri­sti­an Becker. „Wir neh­men das Publi­kum mit auf eine musi­ka­li­sche Ach­ter­bahn­fahrt quer durch Pop, Rock, Ita­lo-Schla­ger, Soul und Chan­son“, so Kloppenburg.

Jetzt noch Tickets sichern

Noch bis ein­schließ­lich Sams­tag kön­nen Tickets für das Musi­cal zum ver­gün­stig­ten Vor­ver­kaufs­preis von 25,- / 22,- / 18,- Euro je nach Kate­go­rie erwor­ben wer­den, Kin­der bis 14 Jah­re erhal­ten eine Ermä­ßi­gung in Höhe von 2,- Euro. Erhält­lich sind die Tickets bei allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len sowie zum Selbst­aus­drucken auf www​.thea​ter​-libe​ri​.de. Für Kurz­ent­schlos­se­ne gibt es ab 14 Uhr auch noch Kar­ten an der Tages­kas­se, der Preis beträgt zuzüg­lich 2,- Euro. Das Musi­cal dau­ert zwei Stun­den inklu­si­ve 20 Minu­ten Pause.

Die Ver­an­stal­tung wird unter­stützt durch die Spar­kas­se Bamberg.

Das Thea­ter Liberi

Seit 2008 begei­ster­te das Thea­ter Libe­ri mit sei­nen unter­halt­sa­men Fami­li­en-Musi­cals bereits über eine Mil­li­on Zuschau­er. Von Okto­ber bis April gastie­ren die Ensem­bles auf über 350 Büh­nen in Deutsch­land, Öster­reich und Luxem­burg und brin­gen so das Musi­cal-Erleb­nis direkt vor die Haus­tür. In der Spiel­zeit 2018/19 insze­nie­ren sie zudem „Aschen­put­tel – das Musi­cal”, „Dschun­gel­buch – das Musi­cal” und „Die Schö­ne und das Biest – das Musical”.

Schreibe einen Kommentar