Weih­nachts­rund­gang im Kli­ni­kum Bayreuth

Weihnachtsrundgang im Klinikum

Weih­nachts­rund­gang im Klinikum

Alle Jah­re wie­der – und so auch in die­sem Jahr – über­brach­te Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke den Pati­en­ten und Mit­ar­bei­tern in den Kli­ni­ken an Bru­der­wald und Michels­berg die Wün­sche des Stadt­ra­tes und der Bam­ber­ger Bür­ger­schaft zum Weih­nachts­fest und zum neu­en Jahr. Star­ke bedank­te sich bei den Mit­ar­bei­tern für ihren uner­müd­li­chen Ein­satz und wünsch­te den Pati­en­ten die Kraft und die inne­re Stär­ke, ihre Krank­heit zu bewäl­ti­gen und alle damit ver­bun­de­nen Pro­ble­me zu meistern.

„Gera­de an Weih­nach­ten kommt es zu beson­ders inten­si­ven Begeg­nun­gen zwi­schen Pati­en­ten und Kli­nik­mit­ar­bei­tern“, sag­te Vor­stands­vor­sit­zen­der Xaver Frau­en­knecht in sei­ner Weih­nachts­re­de. Die­se Hin­wen­dung zum Mit­men­schen bil­de den Kern der Weihnachtsbotschaft.

Die Fei­er, gestal­tet von der Kli­nik­seel­sor­ge, fand im fest­lich geschmück­ten Raum Resi­denz statt. Für Pati­en­ten, die den Weg vom Kran­ken­zim­mer ins Erd­ge­schoss nicht selbst bewäl­ti­gen konn­ten, hat­ten die Pfle­ge­kräf­te einen Hol- und Bring­dienst orga­ni­siert. Und so stan­den Pati­en­ten in ihren Bet­ten und Roll­stüh­len auf­ge­reiht direkt neben dem Weih­nachts­baum. „Gera­de zur Weih­nachts­zeit sind sol­che Zei­chen der Ver­bun­den­heit außer­or­dent­lich wich­tig. Denn die Pati­en­ten spü­ren dann beson­ders ihr Abge­schnit­ten­sein von Fami­lie, Freun­des­kreis und vom nor­ma­len All­tag“, so Ober­bür­ger­mei­ster Starke.

Im Anschluss an die Weih­nachts­fei­er ging es in Beglei­tung von Christ­kind Doro­thee und Anäs­the­sie­pfle­ger Ste­fan Selig, der Weih­nachts­lie­der auf der Gitar­re spiel­te, in die Kin­der­kli­nik zur tra­di­tio­nel­len Bescherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.