Neu­er Vor­stand der Par­tei Die LIN­KE im Kreis­ver­band Bamberg-Forchheim

Neuer Vorstand der Partei Die LINKE

Neu­er Vor­stand der Par­tei Die LINKE

Die Mit­glie­der des Kreis­ver­ban­des Bam­berg-Forch­heim der Lin­ken haben ihren neu­en Vor­stand gewählt. Der neu kon­sti­tu­ier­te Vor­stand hat sogleich sei­ne Arbeit auf­ge­nom­men. Neben Ger­hard Zim­mer­mann, Anet­te Göpel und Paul Leh­mann gehö­ren fünf neue Per­so­nen dem acht­köp­fi­gen Krei­ver­bands­vor­stand an. Ganz selbst­ver­ständ­lich für poli­ti­sche Füh­rungs­gre­mi­en der LIN­KEn ist der Vor­stand mit Per­so­nen aus allen Alters- und Berufs­klas­sen pari­tä­tisch. Der Alters­durch­schnitt des Teams liegt unter 50 Jah­ren. Bei ihrer Vor­stel­lung beton­te Göpel: „Ich schaue dort­hin, wo sich ande­re abwen­den. Gera­de jetzt zur Weih­nachts­zeit füh­le ich mich denen ver­bun­den, die kei­ne Geschen­ke bekom­men, auch jenen, die die Tage ein­sam in Hei­men oder auf der Stra­ße zubrin­gen müssen.“

Neu im Vor­stand sind die bei­den aus der Regi­on Forch­heim kom­men­den Linus Hluchy und Wil­li Pätz­ke. Letz­te­rer drückt zwar mit sei­nen fast 64 Jah­ren das Gesamt­al­ter des neu­en Vor­stan­des erheb­lich nach oben wird aber als Nach­kriegs­ge­bo­re­ner sei­ne aus eige­nem Erle­ben gewach­se­ne kon­se­quent anti­fa­schi­sti­sche und anti­mi­li­ta­ri­sti­sche Hal­tung ein­brin­gen. Die zwei Bam­ber­ger, Deni­se van Sus­te­ren und Andre­as Trän­ken­schuh, wel­cher das umwelt­po­li­ti­sche Pro­fil der Lin­ken schär­fen will und der Hall­städ­ter Chri­sti­an Stein­rück kom­plet­tie­ren das Vor­stands­team. „Mit dem neu­en Vor­stand sind wir gut für Lin­ke Poli­tik im der Regi­on Bam­berg-Forch­heim auf­ge­stellt – auch im Hin­blick auf die Kom­mu­nal­wah­len 2020“, erklärt Gewerk­schaft­ler Paul Lehmann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.