Weih­nachts­lehr­gang der Oki­na­wa-Kara­te­ka mit Hel­mut Sta­del­mann in der Eggerbachhalle

Mutprobe ...
Mutprobe ...

Es war wie­der ein schö­ner, har­mo­ni­scher aber auch anstren­gen­der Kara­te-Jah­res­ab­schluss der Oki­na­wa-Fami­lie in der Frän­ki­schen Schweiz. Die Egger­bach­hal­le war gefüllt mit klei­nen und gro­ßen Kara­te­ka. Es stan­den auch die Jah­res­prü­fun­gen des Deut­schen Kara­te Ver­ban­des an und somit waren 8 Stun­den Akti­vi­tä­ten ange­sagt, die sich auf 2 Hal­len ver­teil­ten. Alle mach­ten eif­rig mit und selbst die Klein­sten bestan­den ihre Mut­pro­be und geschütz­ten Frei­kampf. Schirm­herr Wolf­gang Tuff­ner 1. Vor­stand der Neuse­ser DJK begrüß­te Abtei­lungs­lei­ter Thor­sten Leh­mann mit Frau, Seni­or Hel­mut Sta­del­mann, den wie­der gene­se­nen Lud­wig Knorr, Prü­fer Mari­on Knör­lein und Sabri­na Hof­mann. Alle tra­fen sich am Abend bei unse­rer Eggols­hei­mer Grie­chin Maria um bei lecke­rem Abend­essen, Besche­rung durch den Niko­laus, die Prü­fungs­ur­kun­den und DKV-Päs­se in Emp­fang zu nehmen.

Mehr unter www​.kara​te​kampf​kunst​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.