Wär­me­pum­pe mit Pho­to­vol­ta­ik kom­bi­niert: Aus­stel­lung bei iKra­tos in Weißenohe

Wär­me­pum­pen sind wirt­schaft­li­che und umwelt­scho­nen­de Heizsysteme

Wär­me­pum­pen nut­zen die Umwelt Ener­gie, meist Luft – und sind als Hybrid- oder mono­va­len­te Heiz­sy­ste­me zu haben. Hybrid­wär­me­pum­pen nut­zen die Wär­me der Luft bis knapp unter den Gefrier­punkt – ande­re Heiz Wär­me­pum­pen gehen bis knapp unter – 20 Grad. Gera­de in Nuern­berg Fuer­th Erlan­gen und Forch­heim las­sen sich Wär­me­pum­pe und Pho­to­vol­ta­ik ide­al kom­bi­nie­ren, dank jah­re­lan­gem Know How der iKra­tos Solar Ener­gie­tech­nik GmbH.

Wär­me­pum­pe – umwelt­freund­lich und sauber

Ein Wär­me­pum­pen – Sanie­rungs­tausch erfolgt meist schnell – inner­halb von 2–3 Tagen ist durch­schnitt­lich alles alte demon­tiert und die Wär­me­pum­pe ein­ge­baut. Ein Hei­zungs­tausch mit einer Wär­me­pum­pe wird immer attrak­ti­ver. Gera­de Häu­ser ab Bau­jahr 1975 kön­nen mit einer Wär­me­pum­pe aus­ge­stat­tet werden.

Sanie­rung der Heizung

Moder­ne Wär­me­pum­pen kön­nen Fuss­bo­den­hei­zungs-Syste­me oder Heiz­kör­per sicher hei­zen bzw. tem­pe­rie­ren ohne Ver­lu­ste unter Nut­zung des vor­han­de­nen Heiz­sy­ste­mes. Eine Wär­me­pum­pe die sich beson­ders eig­net zur Sanie­rung ist die Wär­me­pum­pe von Pana­so­nic Aquarea, Tem­pe­ra­tu­ren ohne gro­ßen Wir­kungs­grad Ver­lust bis zu ‑22 Grad sind pro­blem­los mach­bar, dank der Heiß­gas­tech­nik inner­halb der Kom­pres­sor Hydrau­lik. Zudem gibt es bereits die „Super Quiet Tech­nik“, man muss tat­säch­lich 2 mal hin­hö­ren bis man die Lüf­ter­ge­räu­sche der Wär­me­pum­pe hört.

Pho­to­vol­ta­ik spart zusätz­li­che Energiekosten

Zusätz­lich kön­nen Wär­me­pum­pen mit Pho­to­vol­ta­ik­sy­ste­men oder Solar­an­la­gen ide­al kom­bi­niert wer­den um den Strom vom Dach für die Wär­me­pum­pe zu nut­zen. Zusätz­li­che Spei­cher kön­nen dabei zusätz­li­che Ener­gie regeln und bereitstellen.

Hybrid Wär­me­pum­pe zur vor­han­de­nen Hei­zung Moderne

Hybrid – Wär­me­pum­pen die zusam­men mit Ihrer vor­han­de­nen Hei­zung erheb­li­che Erspar­nis­se lie­fern gibt es auch von der Fa Bartl – bereits ab 3.990 Euro

För­de­run­gen

Zusätz­li­che För­de­run­gen für Wär­me­pum­pen hel­fen erheb­lich dazu, dass der Tausch Ihrer Hei­zung auch noch lukra­tiv mit­tels KFW oder BAFA Zuschüs­sen wird. Bis zu 6000 Euro sind machbar.

Infos – Ausstellung:

iKra­tos Solar- und Ener­gie­tech­nik GmbH

91367 Wei­ßeno­he

Bahn­hofstrasse 1

09192 992800 / kontakt@​ikratos.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.