„Der fröh­li­che Wan­de­rer“ – Fil­me und Bil­der aus dem Forch­hei­mer Stadtarchiv

Die belieb­te Ver­an­stal­tungs­rei­he „Fil­me und Bil­der aus dem Stadt­ar­chiv“ wird am 16. Janu­ar 2019 um 19.00 Uhr mit dem Film „Der fröh­li­che Wan­de­rer“ fort­ge­setzt. Der Film wur­de 1955 gedreht, als die Hei­mat­film­wel­le Ihren Höhe­punkt erreich­te und fei­er­te am 22.09.1995 Pre­miè­re. Die Außen­auf­nah­men fan­den in Forch­heim und der Frän­ki­schen Schweiz statt. Der dama­li­ge Opern­star Rudolf Schock spiel­te die Haupt­rol­le und war auch bei den Dreh­ar­bei­ten heißt begehrt. Wei­te­re Dar­stel­ler waren Wal­traut Haas, Elma Kar­lo­wa und Wil­ly Fritsch.

Film­aus­schnitt:

Der Film erzählt vom Chor­lei­ter Axel Wendt, der von einer Opern­sän­ge­rin ent­deckt wird und nach eini­gen Schwie­rig­kei­ten auch gro­ße Erfol­ge in der Stadt fei­ert. Trotz­dem wen­det er sich von der gro­ßen Büh­ne wie­der ab und kehrt in sei­ne frän­ki­sche Hei­mat zurück. Dort führt er sei­nen Kin­der­chor – der von den Schaum­bur­ger Mär­chensän­gern gespielt wird – zu gro­ßen Erfol­gen. In dem Musik­film wer­den zahl­rei­che Volks­lie­der wie „Mein Vater war ein Wan­ders­mann“ zu hören sein. – Da die Plät­ze in der Stadt­bü­che­rei beschränkt sind, sind ab 17.12.19 Ein­lass­kar­ten erhältlich.

„Der fröh­li­che Wan­de­rer“ – Fil­me und Bil­der aus dem Stadtarchiv

  • Stadt­bü­che­rei Forchheim
  • Mitt­woch, 16.01.2019
  • 19.00 Uhr (Ein­lass: 18.30 Uhr)
  • Ein­tritt frei, Spen­den erbeten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.