Neu­es vom Forch­hei­mer Büssing e.V.: Der „Exil­bus“ rollt an

Bus­be­trieb ein­ge­stellt – Exil­bus star­tet am Freitag

Tref­fen am 07.12.2018 um 19 Uhr
in der Wie­sent­str. 42 in Forch­heim (bei Hart­mut Altenpohl)
WerdemBüssinghelfenwillistherzlichwillkommen! 🙂

WTF ist der Exilbus?

Um sich auf Umzug und Umge­stal­tung des Büssing e. V. kon­zen­trie­ren zu kön­nen, geht der Bus in die Win­ter­pau­se. Dafür fin­det am Frei­tag 07.12.2018 um 19 Uhr der Exil­bus in der Wie­sent­str. 42 in Forch­heim (bei Hart­mut Altenpohl) statt. Dort wer­den kom­men­de Maß­nah­men und Akti­on bespro­chen, geplant und orga­ni­siert. Beim ersten Exil­bus wer­den die Auf­ga­ben und Rol­len abge­stimmt , die für eine Wie­der­eröff­nung des Büssing an ande­re Stel­le sinn­voll sind. Dann wird der Exil­bus immer wie­der statt­fin­den, um die­sen „Umbau“ zu steu­ern. Zwi­schen den Ter­mi­nen wer­den die Plä­ne in die Tat umge­setzt. Der News­let­ter hält Euch dabei auf dem Lau­fen­den. Einen Über­blick in Form einer Mind Map über die The­men und Auf­ga­ben fin­det Ihr im nach­ste­hen­dem Link: Mind Map

Spa­zier­gang zum (poten­ti­el­len) neu­en Stellplatz

Vie­le wol­len den neu­en Stell­platz an der Län­de besich­ti­gen. Des­halb ver­an­stal­ten wir eine Exkur­si­on mit anschlie­ßen­dem Weihnachtsmarktbesuch.

Ablauf:
Datum: Sonn­tag 9.12.2018 (2. Advent)
13:45 Uhr Tref­fen an der lila Brücke.
dannn Spa­zier­gang zum Stellplatz
14:00 Uhr Treff­punkt am Stell­platz „An der Län­de“ neben dem Schäferhundesportverein.
dann Spa­zier­gang zum Weihnachtsmarkt
dann Glüh­wein und Bratworscht
Bericht von der Mitgliederversammlung

Stell­platz

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung am letz­ten Frei­tag war gut besucht. Es wur­de der letz­te Stand zum Stell­platz „An der Län­de“ erläu­tert. Wenn irgend­wie mög­lich will man Strom und Was­ser vom dort benach­bar­ten Hun­de­sport­ver­ein bekom­men. Bemü­hung dazu (alles-nicht-so-ein­fach) gibt es.

Exil­bus

Hart­mut stellt den Exil­bus und die dazu­ge­hö­ri­gen The­men (s. Mind Map) vor. Außer­dem bewirbt er sich um das Amt des 1. Vor­sit­zen­den. Sein Ansatz sieht so aus: par­al­lel zur bestehen­den „Büssing­kul­tur“ mit Lager­feu­er, Son­nen­un­ter­gän­ge vor dem Bus, Sich-Tref­fen, Bier­trin­ken, usw. eine funk­tio­nie­ren­de Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on auf­zu­bau­en, deren Ziel es ist, das bekann­te Büssin­gle­ben wei­ter zu ermög­li­chen oder sogar mit einem fah­ren­den Bus zu berei­chern. Dafür möch­te er gewählt und unter­stützt werden.

Wahl des 1. Vorsitzenden

Anschlie­ßend wird Hart­mut von den anwe­sen­den Mit­glie­dern ein­stim­mig zum 1. Vor­sit­zen­den gewählt. Die Ämter sind jetzt so verteilt:

  • Hart­mut Altenpohl 1. Vorsitzender
  • Vol­ker Hei­ser 2. Vorsitzender
  • Chri­stin Kroack Schriftführerin
  • Petra Her­ber­ger Kassenwärtin

An die­ser Stel­le: Vie­len Dank Bernd für den lang­jäh­ri­gen Vorsitz!

Son­sti­ges

Wäh­rend der Win­ter­schlie­ßung wer­den jene Büssin­gleu­te, die in der Nähe woh­nen, den Bus regel­mä­ßig besu­chen und ihn beaufsichtigen.
Außer­dem wird ein Spa­zier­gang zum poten­ti­el­len neu­en Stell­platz „An der Län­de“ ver­ein­bart (s. oben)

Zuletzt sto­ßen alle Anwe­sen­den mit einem Glas Sekt auf eine gute Zukunft für den Büssing an und neh­men wür­dig Abschied von der Ära am Weber & Ott- Gelände.

Schnief!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.