Neues vom Forchheimer Büssing e.V.: Der „Exilbus“ rollt an

Busbetrieb eingestellt – Exilbus startet am Freitag

Treffen am 07.12.2018 um 19 Uhr
in der Wiesentstr. 42 in Forchheim (bei Hartmut Altenpohl)
WerdemBüssinghelfenwillistherzlichwillkommen! 🙂

WTF ist der Exilbus?

Um sich auf Umzug und Umgestaltung des Büssing e. V. konzentrieren zu können, geht der Bus in die Winterpause. Dafür findet am Freitag 07.12.2018 um 19 Uhr der Exilbus in der Wiesentstr. 42 in Forchheim (bei Hartmut Altenpohl) statt. Dort werden kommende Maßnahmen und Aktion besprochen, geplant und organisiert. Beim ersten Exilbus werden die Aufgaben und Rollen abgestimmt , die für eine Wiedereröffnung des Büssing an andere Stelle sinnvoll sind. Dann wird der Exilbus immer wieder stattfinden, um diesen „Umbau“ zu steuern. Zwischen den Terminen werden die Pläne in die Tat umgesetzt. Der Newsletter hält Euch dabei auf dem Laufenden. Einen Überblick in Form einer Mind Map über die Themen und Aufgaben findet Ihr im nachstehendem Link: Mind Map

Spaziergang zum (potentiellen) neuen Stellplatz

Viele wollen den neuen Stellplatz an der Lände besichtigen. Deshalb veranstalten wir eine Exkursion mit anschließendem Weihnachtsmarktbesuch.

Ablauf:
Datum: Sonntag 9.12.2018 (2. Advent)
13:45 Uhr Treffen an der lila Brücke.
dannn Spaziergang zum Stellplatz
14:00 Uhr Treffpunkt am Stellplatz „An der Lände“ neben dem Schäferhundesportverein.
dann Spaziergang zum Weihnachtsmarkt
dann Glühwein und Bratworscht
Bericht von der Mitgliederversammlung

Stellplatz

Die Mitgliederversammlung am letzten Freitag war gut besucht. Es wurde der letzte Stand zum Stellplatz „An der Lände“ erläutert. Wenn irgendwie möglich will man Strom und Wasser vom dort benachbarten Hundesportverein bekommen. Bemühung dazu (alles-nicht-so-einfach) gibt es.

Exilbus

Hartmut stellt den Exilbus und die dazugehörigen Themen (s. Mind Map) vor. Außerdem bewirbt er sich um das Amt des 1. Vorsitzenden. Sein Ansatz sieht so aus: parallel zur bestehenden „Büssingkultur“ mit Lagerfeuer, Sonnenuntergänge vor dem Bus, Sich-Treffen, Biertrinken, usw. eine funktionierende Planung und Organisation aufzubauen, deren Ziel es ist, das bekannte Büssingleben weiter zu ermöglichen oder sogar mit einem fahrenden Bus zu bereichern. Dafür möchte er gewählt und unterstützt werden.

Wahl des 1. Vorsitzenden

Anschließend wird Hartmut von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Ämter sind jetzt so verteilt:

  • Hartmut Altenpohl 1. Vorsitzender
  • Volker Heiser 2. Vorsitzender
  • Christin Kroack Schriftführerin
  • Petra Herberger Kassenwärtin

An dieser Stelle: Vielen Dank Bernd für den langjährigen Vorsitz!

Sonstiges

Während der Winterschließung werden jene Büssingleute, die in der Nähe wohnen, den Bus regelmäßig besuchen und ihn beaufsichtigen.
Außerdem wird ein Spaziergang zum potentiellen neuen Stellplatz „An der Lände“ vereinbart (s. oben)

Zuletzt stoßen alle Anwesenden mit einem Glas Sekt auf eine gute Zukunft für den Büssing an und nehmen würdig Abschied von der Ära am Weber & Ott- Gelände.

Schnief!

Schreibe einen Kommentar