Ring­vor­le­sung in Bay­reuth: Der evan­ge­li­sche Got­tes­dienst und die Musik

Span­nungs­feld und Gestaltungsaufgabe

Der Arbeits­kreis für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik (AEK) / Freun­des­kreis der Hoch­schu­le für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik e. V. ver­an­stal­tet seit die­sem Herbst eine Ring­vor­le­sung zum The­ma „Der evan­ge­li­sche Got­tes­dienst und die Musik: Span­nungs­feld und Gestal­tungs­auf­ga­be“. Dazu sind alle ein­ge­la­den, die haupt‑, neben- und ehren­amt­lich an der Gestal­tung von Got­tes­dien­sten betei­ligt sind, sowie Mit­glie­der aus den Gemein­den und Kir­chen­vor­stän­den, Ler­nen­de, Leh­ren­de und Stu­die­ren­de. Der AEK hat aus guten Grün­den den Got­tes­dienst gewählt, steht die­ser doch in der Mit­te kirch­li­chen Wir­kens. Wer Got­tes­dien­ste gestal­tet und erlebt, kennt man­cher­lei Freu­den und Sor­gen aus ver­schie­de­ner Per­spek­ti­ve. Wie wird eine Fei­er zum „schö­nen Got­tes­dienst des HERRN“? Es ist wohl eine Lebens­fra­ge der Kir­che. Hohe Erwar­tun­gen rich­ten sich an den Regel­got­tes­dienst, an offe­ne For­men und die Kasua­li­en. Vie­le wis­sen dazu etwas zu sagen. Sol­cher Span­nung stand­zu­hal­ten und die Musik, die­ses eigen­stän­di­ge, flüch­ti­ge Wesen, hier zur Ent­fal­tung zu brin­gen, for­dert immer wie­der neue Über­le­gun­gen her­aus. Die­ser Auf­ga­be soll sich die Ring­vor­le­sung in der Hoch­schu­le für Kir­chen­mu­sik in Bay­reuth annehmen.

Hier die näch­sten Ter­mi­ne, immer frei­tags, 17 Uhr im Orgel­saal der Hochschule:

  • 14. Dezem­ber 2018
    Kir­chen­mu­sik­di­rek­to­rin Ingrid Kas­per (Bam­berg): „Musi­ka­li­sche Gottesdienstgestaltung“
    Mit­wir­ken­de: Orgel­schü­ler David Her­mann und der Lit­ur­gi­sche Chor St. Ste­phan Bamberg
  • 18. Janu­ar 2019, Kir­chen­rat Manu­el Rit­ter (Mün­chen):
    „Kir­chen­mu­sik – unum­strit­te­ne Arti­ku­la­ti­on des Gottesdienstes?“

Im Früh­ling 2019 fol­gen am 10. Mai der Lei­ter des Got­tes­dienst­in­sti­tuts, Dr. Kon­rad Mül­ler (Nürn­berg), am 24. Mai Kir­chen­rä­tin Melit­ta Mül­ler-Han­sen (Mün­chen), die Beauf­trag­te für Hör­funk und Fern­se­hen beim Baye­ri­schen Rundfunk.

Der Ein­tritt ist frei. Jede Vor­le­sung wird musi­ka­lisch eröff­net und been­det. Aus dem Publi­kum kön­nen anschlie­ßend Fra­gen gestellt wer­den. Wer Zeit hat, möge zu einem klei­nen Steh­emp­fang blei­ben. AEK und Hoch­schu­le wür­den sich über zahl­rei­chen Besuch, auch von Pfar­re­rin­nen und Pfar­rern, sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.