Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 04.12.2018

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fäl­le

Eber­mann­stadt. Ein 65-jäh­ri­ger Mann, der am Mon­tag­abend gegen 20.00 Uhr die B 470 von Streit­berg Rich­tung Gas­sel­dorf befuhr, kam infol­ge der star­ken Regen­fäl­le ins Schleu­dern. Er geriet ins Ban­kett und schlit­ter­te in die­sem etwa 50 Meter ent­lang, bis dann sein Ford Fie­sta gegen einen Was­ser­durch­lass prall­te. Durch den Auf­prall zog sich der Fah­rer Ver­let­zun­gen zu und wur­de ins Kran­ken­haus Forch­heim ver­bracht. Am Pkw ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von 10.000,– Euro.

Putzmaschine

Putz­ma­schi­ne

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

FORCH­HEIM. Zu einem Dieb­stahl aus einem Roh­bau kam es zwi­schen Frei­tag, 15.00 Uhr, bis Mon­tag, 14.00 Uhr, in der Röthen­stra­ße. Unbe­kann­te Täter bra­chen die Ein­gangs­tü­re auf und ent­wen­de­ten eine im Gebäu­de­in­ne­ren abge­stell­te Putz­ma­schi­ne (sie­he neben­ste­hen­des Ver­gleichs­bild). Da die Maschi­ne zer­legt wer­den kann, wäre ein Abtrans­port mit einem Pkw durch­aus mög­lich. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf meh­re­re tau­send Euro. Wer hier­zu ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht hat, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim, Tel. 09191/70900, in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Geld­beu­tel­dieb­stahl

BAM­BERG. Wäh­rend des Auf­ent­halts in einer Dis­co­thek in Bahn­hofs­nä­he wur­de in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag einem Gast die Geld­bör­se gestoh­len. Neben der grau­en Her­ren­le­der­geld­bör­se erbeu­te­te der unbe­kann­te Täter einen drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag sowie ver­schie­de­ne Aus­weis­pa­pie­re und eine Scheck­kar­te im Gesamt­wert von etwa 400 Euro.

Rol­ler­fah­rer hat­te zu viel getrunken

BAM­BERG. Ein 54-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer wur­de am Mon­tag­abend, kurz vor 23.00 Uhr, in der Gaustadter Haupt­stra­ße einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei bemerk­ten die Poli­zei­be­am­ten Alko­hol­ge­ruch; ein Atem­al­ko­hol­test erbrach­te einen Wert von 0,62 Pro­mil­le, wes­halb dem Mann die Wei­ter­fahrt unter­bun­den wur­de. Außer­dem muss er mit einer Geld­bu­ße, Punk­ten sowie einem Fahr­ver­bot rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Fahr­rad entwendet

OBER­HAID. Ein in der Bahn­hof­stra­ße mit Schloss gesi­cher­tes schwarz/​grünes Her­ren­rad der Mar­ke Cube/​Attention ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit von Frei­tag­früh bis Sams­tag­vor­mit­tag. Das Moun­tain­bike hat einen Zeit­wert von 350 Euro. Wer kann Anga­ben über den Ver­bleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Vor­fahrts­be­rech­tig­ten übersehen

STRUL­LEN­DORF. An der Kreu­zung Tiergartenstraße/​Forchheimer Stra­ße über­sah am Mon­tag­vor­mit­tag ein 55-jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten 76-jäh­ri­gen Sko­da-Fah­rer. Beim Zusam­men­stoß ent­stand an den bei­den Fahr­zeu­gen ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Gepark­ten Pkw beschädigt

HALL­STADT. Gegen das hin­te­re lin­ke Rück­licht eines sil­ber­far­be­nen Pkw BMW stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den in Höhe von etwa 200 Euro. Das Fahr­zeug stand in der Zeit von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­nacht auf dem Mar­ket-Park­platz in der Miche­lin­stra­ße. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Von Fahr­bahn abgekommen

A 73 / EGGOLS­HEIM Wäh­rend des Stark­re­gens am Mon­tag­abend, kam in Fahrt­rich­tung Bam­berg ein bis­lang unbe­kann­ter Lkw nach rechts ins Ban­kett, demo­lier­te dabei einen Kanal­schacht und beschä­dig­te den auf­ge­weich­ten Sei­ten­strei­fen auf ca. 80 m Län­ge. Zudem wur­de die Fahr­bahn durch auf­ge­wühl­tes Erd­reich erheb­lich ver­schmutzt. Obwohl ein Scha­den von min­de­stens 1000 Euro ent­stand, ent­fern­te sich der Lkw uner­laubt von der Unfall­stel­le. Die Auto­bahn­po­li­zei bit­tet hier um Zeu­gen­hin­wei­se unter Tel. 0951/9129–510.

Kur­ze Zeit spä­ter und nur unge­fähr 100 m wei­ter geriet der 37-jäh­ri­ge Fah­rer eines ande­ren Sat­tel­zu­ges eben­falls in den Sei­ten­strei­fen, fuhr sich fest und beschä­dig­te das Ban­kett auf ca. 40 m Län­ge. Ohne auf das Ein­tref­fen der Poli­zei zu war­ten, ließ er sich von einem ande­ren Lkw-Fah­rer auf die Fahr­bahn zurück­zie­hen und setz­te sei­ne Fahrt fort, obwohl ein Scha­den von ca. 500 Euro ent­stand war. Auf­grund von Zeu­gen­hin­wei­sen konn­te der Sat­tel­zug jedoch im Land­kreis Bam­berg ange­trof­fen und der Fah­rer ermit­telt wer­den. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Unfallflucht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

BMW ver­kratzt

Kulm­bach. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag hat­te sich ein unbe­kann­ter Täter mut­wil­lig am BMW eines 36-jäh­ri­gen Kulm­ba­chers zu schaf­fen gemacht. Mit Hil­fe eines spit­zen Gegen­stan­des ver­kratz­te der Täter ver­mut­lich gegen 04 Uhr nachts die rech­te und lin­ke Fahr­zeug­sei­te, des zwi­schen Bil­ka-Park­haus und Holz­markt abge­stell­ten BMWs. Nach erfolg­ter Tat flüch­te­te der Täter in unbe­kann­te Rich­tung. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf mind. 5000 Euro geschätzt. Die Poli­zei Kulm­bach ermit­telt nun wegen Sach­be­schä­di­gung am Kfz und bit­tet um Hin­wei­se (09221/6090).

Audi Q3 durch unbe­kann­ten Täter zerkratzt

Kulm­bach. In der Nacht von Sonn­tag, 19:30 Uhr auf Mon­tag, 13:00 Uhr beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen in der Kro­nacher Stra­ße vor einer dor­ti­gen Gast­stät­te gepark­ten Audi Q3. Mit­tels eines spit­zen Gegen­stan­des wur­de die gesam­te rech­te Sei­te des Fahr­zeugs, ins­be­son­de­re die bei­den Türen des Fahr­zeugs ver­kratzt. Hier­durch ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 8000 Euro. Die Poli­zei Kulm­bach hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und eine Spu­ren­si­che­rung am Fahr­zeug durch­ge­führt. Zudem wird um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung gebeten.

Wer konn­te im Bereich der Kro­nacher Stra­ße, in dem genann­ten Zeit­raum, ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen machen? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kulm­bach unter der 09221–6090 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.