Landkreis Forchheim auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Beim diesjährigen Christkindlesmarkt in Nürnberg präsentiert der Landkreis Forchheim wieder zahlreiche Produkte aus der Fränkischen Schweiz

Landrat Dr. Hermann Ulm, Michaela Engelhardt (Brennerei Geist Reich, Weingarts), Roswita Erlwein (Preuschens Edelbrandbrennerei, Hundsboden), Kirschenkönigin Sandra I., Andreas Rösch. Quelle: LRA Forchheim

Landrat Dr. Hermann Ulm, Michaela Engelhardt (Brennerei Geist Reich, Weingarts), Roswita Erlwein (Preuschens Edelbrandbrennerei, Hundsboden), Kirschenkönigin Sandra I., Andreas Rösch. Quelle: LRA Forchheim

Verschiedene Obstbauern sind mit ihren Produkten an den Buden von „Original Regional“ der Metropolregion Nürnberg neben der Sebalduskirche vertreten. Im Vordergrund der Aktion stehen qualitätsreiche, regionale Produkte und Lebensmittel. Ein Vorzeigeprodukt ist hier der Edelschaumwein „Charlemagner“, garantiert aus Streuobstäpfeln der Fränkischen Schweiz, oder ein Apfelkirschglühwein. Zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern sollen so die Regionalprodukte aus der näheren Umgebung schmackhaft gemacht werden.

Auch die Kirschenkönigin der Fränkischen Schweiz, Sandra I., war am Landkreisstand vertreten. Gemeinsam mit Landrat Dr. Hermann Ulm und Wirtschaftsförderer Andreas Rösch stattete sie der Bude einen Besuch ab.

Diese Woche sind die Brennereien Geistreich aus Weingarts und Preuschens Edelbrandbrennerei aus Hundsboden vertreten. Der Auftritt des Landkreises wird von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Forchheim in Kooperation mit der Metropolregion Nürnberg organisiert. Bisher zeigten sich die Aussteller weitgehend zufrieden. Der Besuch des Christkindlesmarkt hängt stark von den aktuellen Wetterverhältnissen ab und ist besonders ab späten Nachmittag und am Samstag gut frequentiert.

Schreibe einen Kommentar